section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Die Plädoyers im Regensburger Korruptionsprozess wurden vom Landgericht verschoben. Ursprünglich sollte die Staatsanwaltschaft ihre Schlussvorträge am 29. April halten, nun finden sie jedoch erst am 6. Mai statt. Ein Urteil wird nicht vor Ende Juni erwartet.

In der Sitzung am 29. April sollen nun abermals Telefonate abgespielt und Auszüge aus dem Bundeszentralregister verlesen werden. Außerdem sollen Medienberichte thematisiert werden, in denen Wolbergs nach Meinung seiner Verteidiger vorverurteilt wird.

Eigentlich war die Urteilsverkündung für Mai geplant, mittlerweile soll ein Urteil frühestens Ende Juni fallen.
Bildquelle: bigstockphoto.com | yanc

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer