section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Bereits zum neunten Mal zieht die Fridays for Future Bewegung durch die Gassen der Regensburger Altstadt. Um 11 Uhr startete der Demonstrationszug, der erneut von Plakaten, lauten Parolen und viel Musik getragen wird. Auf Verkehrsstörungen weißt die Polizei auch diesmal hin, die Sperrung großer Teile Altstadt wie bei der letzten Großdemo gibt es aber nicht.

„What do we want?“ – „Climate Justice!“ „When do we want it?“ – „Now!“ Auch bei der neunten Auflage der Fridays for Future Demo in Regensburg tönen die Parolen der Schüler und Studenten durch die Regensburger Altstadt. Los ging der Demonstrationszug um 11 Uhr am Neupfarrplatz, um 14 Uhr soll er genau dort wieder enden. In der Zwischenzeit passieren die Teilnehmer den Bismarckplatz, den Platz der Einheit, die Doktor-Johann-Maier-Straße, die Gumpelzhaimerstraße, die Hans-Sachs-Straße, den Hochweg die Gerlichstraße, die Goethestraße und die Prüfeninger Straße. Die Polizei weist darauf hin, dass im Umfeld dieser Strecke mit zum Teil längeren Verkehrssperren zu rechnen sei. Verkehrsteilnehmer werden deshalb gebeten, während der Demo diese Bereiche zu meiden und nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren.

Forderungen an die lokalen Entscheidungsträger

Neben allgemeinen Parolen zum Klimaschutz richtet sich Fridays for Future Regensburg auch an die lokalen Entscheidungsträger. Bezogen auf Regensburg und Umgebung fordern die Demonstranten von Stadtrat und Kreistag vor allem, die Forderungen des „Bürgerbegehren Radentscheid“ sofort zu übernehmen, einen umfangreichen sowie kosten- und emissionsfreien öffentlichen Nahverkehr auf Straße, Schiene und Wasser sowie die Umrüstung der gesamten Straßenbeleuchtung auf LED bis Ende 2020.

Jung und Alt demonstrieren for the Future

Umringt wird der Demonstrationszug auch bei der neunten Auflage nicht nur von Polizeiautos und einem „Jukeboxauto“ mit Elektroantrieb, das für die musikalische Untermalung sorgt. Zu den Schülern und Studenten gesellen sich auch diesmal wieder Oldies for Future, Lehrer oder lokal bekannte Gesichter. Diesmal zu sehen: Joachim Wolbergs.
Bildquelle: Kamerafoto / filterVERLAG | Ulrike Kellner

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer