section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Pünktlich zum Schulstart werden Aktionen für einen sicheren Schulweg laut. Gerade im Hinblick auf die vielen ABC-Schützen, die ab diesen Dienstag wieder am Verkehr teilnehmen. Auch die Christlich-Sozialen Bürger (CSB) in Regensburg wollen mit einer Plakataktion auf die Sicherheit und den Schutz der Kinder aufmerksam machen.

Auch OB-Kandidat und Stadtrat Christian Janele von den „Christlich-Sozialen Bürger (CSB) – wir für Regensburg“ setzt sich püntklich zum Schulstart mit der Plakataktion „Vorsicht Kinder“ für mehr Sicherheit auf den Regensburger Straßen ein.

Gerade zu Beginn des neuen Schuljahrs sei die Situation durch ABC-Schützen immer besonders brisant, so Janele. Hinzu kommen die vielen Schüler, die durch den Schulwechsel an weiterführende Schulen noch unerfahren auf ihrem neuen Weg zur Schule sind. Der Schulstart ist somit immer eine besondere Situation, die besondere Vorsicht fordert. Die von Jenele aufgestellten Hinweisschilder sollen deshalb alle Verkehrsteilnehmer verschärft auf die Problematik aufmerksam machen.

Der CSB-Stadtrat beklagt vor allem, dass es auf den Schulwegen oft schlechte oder gar nicht ausgebaute Fahrradwege gibt. Deshalb setzt sich der Politiker für ein gut ausgebautes Fahrradnetz und einen unabhängigen Fahrradbeauftragten in Regensburg ein, der sich mit den Bedürfnissen der Radler einsetzen soll. Der von der CSB gestellte Antrag wird am 17.09.19 im Planungsausschuss behandelt.

707 Schulwegunfälle bayernweit im Jahr 2018

Wie die Polizei mitteilt, ereigneten sich bayernweit im Jahr 2018 707 Schulwegunfälle. Neben verletzten Schülern kamen dabei leider auch vier Kinder ums Leben. In der Oberpfalz waren 2018 53 Schulwegunfälle zu verzeichnen. Von 2009 bis 2018 wurden bei 515 Schulwegunfällen 642 Kinder auf dem Weg zur Schule bzw. von der Schule nach Hause verletzt. Glücklicherweise mussten in der Oberpfalz in den vergangenen 10 Jahren keine getöteten Schüler beklagt werden.
Bildquelle: pixelio.de | GTÜ; CBS Regensburg

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer