section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Die Staatsanwaltschaft Regensburg hat Anklage gegen den CSU-Politiker Franz Rieger erhoben. Laut Medienberichten werden Rieger Verstöße gegen das Parteiengesetz, Beihilfe zur Steuerhinterziehung sowie Erpressung vorgeworfen.

Die sogenannte Regensburger Parteispendenaffäre geht in die nächste Runde. Wie Franz Rieger mehreren Medien am Dienstagabend bestätigte, hat die Staatsanwaltschaft Regensburg Anklage gegen ihn erhoben. Konkret geht es um Verstöße gegen das Parteiengesetz, Beihilfe zur Steuerhinterziehung und Erpressung. Eine offizielle Stellungnahme der Staatsanwaltschaft Regensburg steht noch aus. Ob es zum Prozess kommt, muss das Landgericht Regensburg prüfen.

Bereits im September hatte der Bayerische Landtag die Immunität seines Abgeordneten Franz Rieger aufgehoben, um Ermittlungen gegen ihn durchführen zu können. Rieger, der auch Stadtrat in Regensburg ist, soll im Landtagswahlkampf 2013 Spenden aus der Immobilienbranche angenommen haben. Diese sollen illegal über Strohmänner geflossen und gestückelt in Beträge unterhalb der Veröffentlichungsgrenze von 10.000 Euro geflossen sein. Laut Anklage soll Rieger außerdem Spenden von einem Bauunternehmer verlangt und in dem Zusammenhang auf Grundstücksvergaben und Baugenehmigungen verwiesen haben. Rieger hatte die Vorwürfe gegen ihn bislang immer zurückgewiesen.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | Birgitt Schlauderer

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer