section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Vom 10. bis zum 15.03. findet an der Universität Regensburg der größte Physikkongress Europas statt. Spannende Vorträge, Symposien und Sitzungen zu den verschiedensten Themen der Physik erwarten die rund 5.700 Besucher. Unter den Vortragenden ist auch der Physiknobelpreisträger.

Die Fakultät für Physik der Universität Regensburg ist regelmäßiger Gastgeber der Frühjahrstagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, Sektion "Kondensierte Materie" (SKM). Die Universität in Regensburg ist auf diesem Gebiet führend in Deutschland. Unter anderem wird hier die Erforschung von Graphen durch ein Graduiertenkolleg, einen Sonderforschungsbereich, Regensburger Gruppen im Rahmen eines DFG-Schwerpunktprogramms sowie der neuen EU-Flaggschiff-Initiative Graphen gefördert.

Der zweite Schwerpunkt der Fakultät im Bereich der computergestützten Hadronenphysik sorgte bereits durch die Mitentwicklung des schnellsten "grünen" Computers für Furore. Die Einrichtung der Studiengänge "Nanoscience" und "Computational Physics" 2009 verdeutlicht die Erfolge der Universität.

Bei der diesjährigen Frühjahrstagung in Regensburg stellen die Forscher insbesondere Neuentdeckungen und Forschungsergebnisse aus den Bereichen Halbleiterphysik, Materialforschung, Magnetismus sowie Nanotechnologie vor. Bei der Tagung stehen aber auch zentrale gesellschaftliche Themen wie Klimaphysik, "Ökonophysik", die sich mit Börsenschwankungen oder Finanzkrisen beschäftigt, und "Soziophysik", bei der sich alles um die Gesetzmäßigkeiten des Verhaltens großer Menschenmengen dreht, auf dem Programm.

Während des am 12. März 2013 stattfindenden Festaktes werden der diesjährige Walter-Schottky-Preis, der SKM-Dissertationspreis der DPG sowie der Gaede-Preis verliehen. Der Festvortrag wird vom Physiknobelpreisträger Prof. Dr. Andre Geim gehalten. Thema des Vortrags ist Graphen, das als neues "Wundermaterial" gilt. 

Daten zu einzelnen Veranstaltungen:
 
Festakt
Dienstag, 12. März 2013, 16.15-18.15 Uhr, Audimax
Festvortrag: "Beyond Graphene: Electronic Properties of van der Waals Heterostructures", Physiknobelpreisträger Prof. Dr.  Andre Geim, University of Manchester, Great Britain
 
Öffentliche Abendveranstaltungen (Eintritt frei)
Mittwoch, 13. März 2013, 20.00 Uhr, Audimax
"Vom Cubit zum neuen Kilogramm", Physiknobelpreisträger Prof. Dr. Klaus von Klitzing, MPI für Festkörperforschung, Stuttgart

Donnerstag, 14. März 2013, 20.00 Uhr, Audimax
"EinsteinSlam: Physik in 10 Minuten" (Vortragswettbewerb): Ein physikalisches Thema und nur 10 Minuten Zeit, um es spannend rüberzubringen. Ob dies gelingt, entscheiden die Zuschauer (www.einstein-slam.de).

Bildquelle: |
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer