section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Ob Sportschau, DSDS oder Tatort ? das Fernsehprogramm ist derzeit so vielfältig wie noch nie. Eine internationale Tagung an der Uni Regensburg mit dem Titel "Das ist Fernsehen!" beleuchtet vom 3. bis zum 5. Mai 2013 den aktuellen Stellenwert des Mediums und setzt sich mit den Veränderungen der Fernsehgeschichte auseinander.

"Das ist Fernsehen!" ? Unter diesem Titel findet vom 3. bis zum 5. Mai 2013 eine internationale Tagung an der Universität Regensburg statt. Die Konferenz beleuchtet nicht allein Aspekte des sogenannten Quality-TV oder der digitalen Veränderung des Fernsehens in unserer Zeit: Im Zentrum steht auch eine Auseinandersetzung mit der Geschichte, Ökonomie und Rezeption des Mediums. Die Tagung im Hörsaal H 24 im Vielberth-Gebäude wird vom Lehrstuhl für Medienwissenschaft der Universität Regensburg (Prof. Dr. Bernhard Dotzler) in Kooperation mit der AG Fernsehgeschichte/Television Studies der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) organisiert und von der Fritz Thyssen Stiftung gefördert.

Das Fußball-Wochenende im deutschen TV, der "Tatort" als Klassiker am Sonntagabend oder die zahlreichen "Soaps" oder "Reality-TV-Serien" am Nachmittag oder Abend: Das scheint heutzutage Fernsehen zu sein. Die Regensburger Tagung will dem gegenüber die Entwicklung des Mediums Fernsehen in einen größeren Kontext stellen. Die einzelnen Vorträge werden die Debatten im deutschsprachigen Raum mit den internationalen kultur- und medienwissenschaftlichen Diskussionen verknüpfen. Die Tagung sucht den Dialog zwischen der deutschsprachigen Medienwissenschaft und internationalen Ansätzen der "Television Studies" und dient dabei als Forum für den Austausch zwischen Vertreterinnen und Vertretern unterschiedlicher Positionen und Ansätze.

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich zur Veranstaltung eingeladen; der Eintritt ist frei. Um eine vorherige Anmeldung (an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) wird gebeten.

Weiterführende Informationen und das Programm zur Tagung unter:

www.uni-regensburg.de/sprache-literatur-kultur/medienwissenschaft/das-ist-fernsehen/index.html


Bildquelle: |

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer