section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Seit Juli gibt die Infineon Technologies AG neue Mitarbeiterausweise für ihre Regensburger Beschäftigten aus. Die Chipkarten-Ausweise sind mit einem Sicherheitschip von Infineon ausgestattet und funktionieren kontaktlos, d.h. werden ohne Berührung an einen Kartenleser gehalten. Besonders: Das Innenleben der Chipkarten-Ausweise ist ausnahmslos in Deutschland gefertigt.


Die Beschäftigten bei Infineon haben seit einem Monat neue Mitarbeiterausweise, welche in Deutschland produziert wurden. Der Sicherheitschip mit Integrity Guard-Technologie wurde bei Infineon in Dresden gefertigt, das Gehäuse, in dem der Chip sitzt, am Standort Regensburg entwickelt und produziert.

Die Ausweise dienen der Zutrittskontrolle auf das Werksgelände und erlauben den Zugang zu Gebäuden oder Abteilungen nur mit entsprechender Berechtigung. Darüber hinaus können sie als kontaktlose Bezahlkarte in der Betriebskantine sowie an Speisen- und Getränke-Automaten und zur Zeiterfassung genutzt werden. Der Vorteil: Das Bezahlen des Mittagessens oder an den Automaten geht mit den neuen Ausweisen deutlich schneller; auch aufgeladen ist er im Nu. Sukzessive werden die Ausweise mit neuester Infineon-Technik auch an anderen Infineon-Standorten in Deutschland und Österreich eingeführt.

Die hochmoderne Java Card 3.0-Software erlaubt es, dass später auch weitere Funktionen wie zum Beispiel der gesicherte Netzwerkzugang als Applikation auf der Chipkarte installiert werden können. Neu ist schon jetzt, dass Preisvergünstigungen beispielsweise für Auszubildende und Praktikanten automatisch auf dem Ausweis gespeichert sind, so dass beim Bezahlen gleich der reduzierte Preis angezeigt wird. Die Mitarbeiterausweise sind an allen Infineon-Standorten weltweit gültig und dienen auch dort als Zutrittskontrolle und zur bargeldlosen Bezahlung.

Die digitale Sicherheitstechnologie "Integrity Guard" von Infineon ist ein innovativer Ansatz zur Speicherung und Verarbeitung sensibler Daten auf einem Sicherheitschip. Diese wird in vielen Anwendungen des täglichen Lebens, wie z. B. behördlichen Ausweisdokumenten, Bank- und Kreditkarten, Personennahverkehr oder kontaktlosen Bezahlanwendungen eingesetzt.

Bildquelle: |

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer