Internetgeschwindigkeit – Die Wahl des richtigen Anbieters


internetHeute oft nicht mehr wegzudenken – der schnelle Zugang zum Internet. Während noch vor wenigen Jahren der Internetzugang per ISDN die Regel war, erinnern sich heute viele nicht mehr an die unangenehmen Geräusche die das Modem damals beim Einwählen ins Internet von sich gab.

Breitband Anschlüsse erfreuen sich seit mittlerweile fast 20 Jahren zunehmend wachsender Beliebtheit – und erleichtern uns den Zugang zum World Wide Web ungemein. DSL Anschlüsse und WLAN sind von der Ausnahme zur Regel geworden. Wir können uns kaum mehr vorstellen wie es war minutenlang zu warten, bis sich das Browser Fenster öffnet, Ewigkeiten vor dem Bildschirm zu sitzen um ein wenige Minuten langes Video anzuschauen. Heute streamen wir stundenlang Serien auf Netflix, shoppen im Internet und spielen online mit Menschen aus aller Welt.

Dabei gestaltet sich die Wahl des Internetanbieters nicht unbedingt einfach: Die Möglichkeiten sind scheinbar endlos. Es existiert eine Vielzahl an DSL Anbietern und sie alle versuchen immer wieder mit besseren Angeboten zu locken als die Konkurrenz. Doch gerade bei der Wahl des Internetanbieters sollte man nicht nur auf den Preis achten. Die Qualität des Internetanschlusses hängt zum Großteil mit der Netzabdeckung des jeweiligen Wohnortes zusammen.

In der Regel gilt hier natürlich: Umso größer der Anbieter, desto besser die Netzabdeckung. Jedoch sollte man bei Vertragsabschluss trotzdem vorsichtig sein. Lassen Sie sich nicht von Verkäufern zum Abschluss von Verträgen drängen, denn die Hohe Konkurrenz führt oft zu wenig seriösen Angeboten und überteuerten Verträgen. Vor allem bei Haustürgeschäften sollten Sie vorsichtig sein. Es ist also wichtig sich zu informieren, bevor das Gespräch mit möglichen Anbietern gesucht wird. Vergleichen Sie Preise, Netzabdeckung und Vertragslängen bevor Sie etwas unterschreiben.

Während manche Anbieter die Möglichkeit geben den Vertrag monatlich zu kündigen, gibt es diese Flexibilität bei anderen nicht. Und dann heißt es: einmal im Vertrag gefangen, ist es sehr schwer wieder herauszukommen. Vor Beendigung der Mindestlaufzeit, die sich in manchen Fällen über zwei Jahre oder länger erstreckt, gibt es oft keine Möglichkeit dem Vertrag zu entkommen – abgesehen von einem Umzug in eine Wohnung in der der jeweilige Anbieter keine Abdeckung gewährleisten kann oder unzureichender Leistung des Anbieters.

Da sicher nur wenige aufgrund eines schlechten oder überteuerten Internetvertrags umziehen wollen lohnt es sich also gut vorbereitet in das Verkaufsgespräch mit dem Anbieter zu gehen. Und zu wissen welche Preise bei welcher Geschwindigkeit angemessen sind.
Bildquelle: pixelio.de | Thorben Wengert / pixelio.de



FACE EN VOGUE Finale - Fotogalerie
Das FACE EN VOGUE Finale 2017 war ein voller Erfolg. Alle Highlights des großen Fashion und Dance Events des Jahres gibt es hier auf einen Blick:



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


Werbung



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps


externe Linktipps
x
zum Seitenanfang