Mit HIV-Tests klare Verhältnisse schaffen


mit hiv tests klare verhaeltnisse schaffen fullAufregende Sexualkontakte machen Spaß und führen manchmal zu riskantem Verhalten. Hin und wieder passiert ein Malheur, wenn beispielsweise das Kondom abrutscht. Am nächsten Morgen oder manchmal erst ein paar Wochen später kommen die Sorgen. Eine Ansteckung mit HIV verändert das Leben des Betroffenen, aber auch das seiner näheren Umgebung. HIV-Tests schaffen in jedem Fall Gewissheit. Bei einer negativen Diagnose ist alles in Ordnung. Fällt ein Test jedoch positiv aus, ist es an der Zeit Hilfe zu suchen.

Nach dem HIV-Test: Aids verhindern mit der antiretroviralen Therapie

Fachärzte für HIV behandeln ihre Patienten nach eingehender Untersuchung ein Leben lang. Je nach Anzahl der HI-Viren und dem Zeitpunkt der Infektion, suchen die kompetenten Ärzte die Medikamente zur antiretroviralen Therapie, kurz ART, aus. Ein weiterer Name ist Kombinationstherapie. Genau dieser sagt aus, dass es sich um eine Kombination verschiedener Medikamente handelt. Mithilfe der Medikamente verlängert der Arzt das Leben des Infizierten. Die HI-Viren können sich kaum noch ausbilden. So lässt sich der Ausbruch der Immunschwäche Aids verhindert oder zumindest stark verzögern.

Schnelltests – auf HIV testen ohne Wartezeiten

Die Behandlung ist nur möglich, wenn die Ansteckung tatsächlich diagnostiziert wurde. Die Grundvoraussetzung dafür ist ein HIV-Test. Hierbei lassen sich zwei Arten von HIV-Tests unterscheiden: der Schnelltest und der Labortest. Zu den Schnelltests gehören auch die HIV-Heimtests wie http://www.hivheimtest.de/, die in Deutschland bisher über das Internet zu erhalten sind. Unsere europäischen Nachbarn Frankreich und Großbritannien sind da schon einen Schritt weiter und haben den HIV-Heimtest zugelassen. Über das Internet kommt der Test für das heimische Wohnzimmer ganz unauffällig mit der Post. Einen Piecks in den Finger und ungefähr zwanzig Minuten später ist das Ergebnis da.

HIV-Schnelltest oder Labortest: Auf den Zeitpunkt kommt es an

Ärzte und Beratungsstellen verwenden die Schnelltests inzwischen und das ganz legal. Diese Tests können durch Messung der Antikörper gegen HIV bereits drei bis sechs Wochen nach dem risikoreichen Kontakt eine Infektion anzeigen. Können, aber sicher sind die Testergebnisse zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Positive Ergebnisse von Schnelltests überprüfen die Beratungsstellen daher noch einmal mit einem Labortest. Mit diesem lassen sich sowohl die Antikörper als auch die HI-Viren selbst erkennen. Er dauert aber ein paar Tage, daher bevorzugen viele Testpersonen die schnellere Variante. Nach drei Monaten ist das Ergebnis eines Schnelltests ebenso zuverlässig wie ein Labortest. In dieser Zeit bilden sich ausreichend Antikörper für ein solides Testergebnis.

Kostenloser oder günstiger Labortest oder kostenpflichtiger Schnelltest?

Die Gesundheitsämter bieten den Labortest kostenlos oder sehr kostengünstig an. Der Patient kann sich anonym anmelden und bekommt eine Beratung zum Test dazu. Das Ergebnis erhält er einige Tage später. Die Schnelltests sind zumeist kostenpflichtig, dauern dafür nur 15 bis 30 Minuten. Diese Tests gibt es anonym bei den Gesundheitsämtern und der Aidshilfe. Der HIV-Heimtest darf in Deutschland noch nicht verkauft werden. Der Bezug über das Internet aus dem benachbarten Ausland ist aber heute ganz einfach möglich. Sie sind inzwischen ebenfalls sehr zuverlässig und haben den Vorteil der absoluten Anonymität. Welchen HIV-Test ein Betroffener wählt, hängt daher vom Zeitpunkt der möglichen Infektion ab. Aber vor allem, wie schnell und wo der Patient ihn ausführen möchte.
Bildquelle: bigstockphoto.com | jarun011



Werbung


Werbung



FACE AND FASHION Finale - Fotogalerie
Das FACE AND FASHION Finale 2018 war ein voller Erfolg. Alle Highlights des großen Fashion und Dance Events des Jahres gibt es hier auf einen Blick:

weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


Werbung



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps


externe Linktipps
x
zum Seitenanfang