section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Renovierungsarbeiten bringen natürlich einiges an Schmutz und Dreck mit sich. Es empfiehlt sich also entsprechend vorzusorgen, nicht dass nach den aufwändigen Arbeiten mehr kaputt ist als vorher. So eine Renovierung will natürlich gut durchdacht sein. Nachdem Sie sämtliche Werkzeuge und das nötige Material in ausreichender Menge vorbereitet haben, sollten Sie sich tunlichst an die Schutzvorkehrungen in den betreffenden Räumlichkeiten machen.
 
Den Boden schützen:

Ein wertvoller Bodenbelag erfordert natürlich auch einen besonderen Schutz. Möchten Sie beim teuren Parkett oder beim wertvollen Naturstein vorsichtig sein, können Sie zum Beispiel Holzfaserplatten (drei Millimeter Dicke) über den Boden auslegen. Besonders bei groben Arbeiten wie Mauern oder Stemmen ist auf diese Art und Weise der Boden vollständig geschützt. Wenn Sie zusätzlich ein Bodenvlies darüber ausbreiten, kann es zu keinen Feuchteschäden kommen.

Nehmen Sie sich Zeit:

Mit Stress zu arbeiten ist absolut kontraproduktiv. Schützen Sie jene Bereiche, in denen Sie arbeiten vor Schmutz und allfälliger Beschädigung. Wenn Sie zum Beispiel Stemmarbeiten vornehmen müssen, berücksichtigen Sie, genügend Säcke für den anfallenden Schutt und dessen Abtransport bereit zu halten.

Frische Luft zuführen:

Abgeschlossene Räumlichkeiten müssen natürlich ausreichend belüftet werden, der Staub muss rasch wieder abziehen. Bei Fräsarbeiten am Mauerwerk zum Beispiel sollten Sie einen leistungsfähigen Staubsauger an die Fräsmaschine anschließen. Dadurch gelangt der meiste Staub gar nicht erst in die Raumluft. Zur eigenen Sicherheit statten Sie sich auch stets mit Staubmaske, Schutzbrille und Gehörschutz aus.

Kantenschutz und Einstieg:

Benutzen Sie Kreppband für die Kanten der Türen, die Steckdosen und die Fußbodenleisten. Bei umfangreicheren Renovierungsarbeiten, wie zum Beispiel Betonieren oder Schleifen, sollten Sie eine Staubschutztüre oder -schutzwand montieren. Damit lassen sich die Türdurchgänge schnell und staubfrei abdichten.

Möbel weg oder abdecken:

Befinden sich wertvolle Möbel im Raum, sollten Sie diese bei Renovierungsarbeiten entfernen oder, falls das nicht machbar sein sollte, in der Mitte des Raumes zusammenstellen und mit Staubschutzfolien oder Leintüchern abdecken.
Bildquelle: bigstockphoto.com | pics721

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer