Alle Jahre wieder kommt der gute Vorsatz!


Der Jahreswechsel stellt für viele nicht nur kalendarisch eine Zäsur dar, sondern auch lebensgestalterisch. In der Hoffnung, dass das neue Jahr auch neues Glück bringt, begeben sich viele schon Tage und Wochen vor dem großen Feuerwerks-Knall zum Jahresende auf die Suche nach den guten alten Vorsätzen, die einmal mehr das neue Jahr zum Garant für ein besseres und vor allem gesünderes Leben machen sollen…

1.       Abnehmen:
Ein Quotenkönig unter den guten Vorsätzen ist und bleibt das Abnehmen. Egal ob 2, 5 oder 10 Kilo – gerade nach den Feiertagen steht der Wunsch nach Gewichtsverlust ganz hoch im Kurs. Außerdem werden die Tage wieder länger und läuten mit leisen Klängen das Frühjahr ein, worauf auch bald der Sommer folgt und die perfekte Strandfigur zum Auftritt herausfordert, ehe sie vom Herbst und Winter wieder in dicke Jacken verhüllt wird, um pünktlich zum Jahreswechsel wieder auf der To-Do-Liste fürs neue Jahr zu stehen. Es ist und bleibt ein alle Jahre wiederkehrender Teufelskreis mit – und hier hält der Vorsatz das, was er verspricht – sehr mageren Erfolgsaussichten.    

2.       Gesunde Ernährung:
Eng zusammen mit dem Abnehmen hängt die gesunde Ernährung –Schokolade wandert in den Müll, der Apfel auf den Wohnzimmertisch. Und da liegt er dann… Tage, Wochen, Monate … bis er schließlich die Farbe wechselt und selbst zur größten Gesundheitsgefährdung mutiert. Dann wechselt er auch wieder den Platz mit der Schokolade, denn schließlich klopft der Weihnachtsmann wieder an der Tür mit all seinen süßen, ungesunden Gaben, die man als höflicher Mensch natürlich nicht ausschlagen kann.

3.       Mehr Sport:
Komplettiert wird der Vorsatz vom Traumgewicht und von der gesunden Ernährung durch den Wunsch nach mehr Sport: Rad fahren, laufen, schwimmen, Zumba, Pilates, Gymnastik, Tennis, Squash, Fußball, Nordic Walking, Ski fahren, Schneeschuhlaufen, Aerobic, Stepper, Heimtrainer. Egal ob allein oder im Verein, egal ob drin oder draußen, egal ob mit Musik oder ohne – die Palette an sportlichen Möglichkeiten ist schier endlos. Wenn jedoch der eigene Bewegungsdrang so rudimentär ausgebildet ist, dass der 10-minütige Spaziergang zur Arbeit durch eine 2-minütige Autofahrt ersetzt wird, dann kann der Wunsch des inneren Schweinehundes noch so groß sein – er wird wie so oft Vater des Gedankens bleiben. Deswegen sei an dieser Stelle noch verraten: Die Heilige Dreifaltigkeit wird die Trinität bestehend aus abnehmen, gesunder Ernährung und sporteln auch im Jahr 2019 nicht vom Thron stoßen.

4.       Weniger Alkohol:
Last but not least ein weiterer Klassiker in Sachen guter und gesunder Vorsätze – Alkoholkonsum einschränken. Nüchtern betrachtet ist er nicht sonderlich gesundheitsfördernd. Doch um die Jahreswende von nüchterner Betrachtung zu sprechen, ist wie Perlen vor die Säue werfen. Deshalb ertränkt man den Vorsatz am besten gleich im Sekt und verschiebt das Vorhaben… beispielsweise in den Sommer rein, wenn das kühle Bier an der Donau lockt… oder auf den Herbst, wenn der Federweißer blüht… oder in die Vorweihnachtszeit, wenn der Glühwein vorm Erfrieren rettet… Es gibt einfach auch in diesem Fall so viele bessere Gelegenheiten als zum Jahreswechsel.

Die Hitliste der guten Vorsätze kann endlos weiter geführt werden: mehr Zeit mit der Familie verbringen, mehr Zahnseide benutzen, mehr sparen, weniger rauchen, mehr lesen, dafür weniger fernsehen – generell drehen sich alle Vorsätze um ein „mehr“ oder ein „weniger“ von etwas. Ein gesundes Mittelmaß wäre dabei oftmals schon ausreichend – für Mensch und Wohlbefinden.
Bildquelle: bigstockphoto.com | Gino Santa Maria



Werbung


Werbung



FACE AND FASHION Finale - Fotogalerie
Das FACE AND FASHION Finale 2018 war ein voller Erfolg. Alle Highlights des großen Fashion und Dance Events des Jahres gibt es hier auf einen Blick:

weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps


externe Linktipps
x
zum Seitenanfang