section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Mann au f der Pirsch mit spezieller Kleidung

Was früher eine Notwendigkeit war, um Nahrung zu erbeuten, ist heute ein Hobby: die Pirsch. Die Jagd war zwar lange Zeit ausschließlich dem Adel vorenthalten, ist jedoch seit dem 20. Jahrhundert weit verbreitet. So verfügen in Deutschland momentan 397.414 Menschen über einen gültigen Jagdschein. Neben dem Zertifikat ist allerdings auch die passende Bekleidung und Ausrüstung nötig, um an der Jagd teilnehmen zu können. Im folgenden Artikel geben wir Ihnen Ratschläge an die Hand, wie sich Ihre mehrtägige Pirsch zu einem wahren Erfolg entwickelt. 

Was versteht man unter der Pirschjagd?

Wenn Männer im Nachtleben auf die Pirsch gehen, halten Sie Ausschau nach Frauen, die empfänglich für ihre Liebesbeteuerungen sind. Diese Redewendung wurde dem Jagdjargon entnommen und bezeichnet die Art und Weise, wie sich ein Jäger fortbewegt. Er schleicht sich unbemerkt, ungehört und ungesehen in ein bestimmtes Gebiet, um sich der Beute Schritt für Schritt zu nähern. Tiere verlassen sich nämlich vor allem auf ihre Gehör- und Geruchssinn, um Feinden nicht zum Opfer zu fallen. Aus diesem Grund ist es neben dem Pirschen auch wichtig, den Wind stets im Nacken zu haben.

Jagdzubehör bei der Pirsch

Jäger sind in der Regel sehr schnell an ihrer Kleidung und Ausrüstung zu erkennen. Die spezifischen Merkmale des Equipments sind nicht zufällig gewählt, sondern dienen dazu, die Jagd bestmöglich zu unterstützen. Die Ausstattung sollte demnach speziell an die aktuellen Wetterbedingungen und das jeweilige Gelände angepasst sein. 

Checkliste

  • Gewehr mit einem verstellbaren Zielfernrohr
  • Fernglas
  • Pirschstock
  • Jagdrucksack
  • Jagdmesser
  • Schießstock
  • Wärmebildgerät
 Neben der bekannten Ausstattung können Wärmebildgeräte den Verlauf Ihrer Pirsch positiv beeinflussen. Denn die Wahrscheinlichkeit, einen Treffer zu landen, ist in den frühen Morgenstunden oder in der Nacht am höchsten. Das menschliche Auge ist allerdings nur bedingt in der Lage, Tiere zu erkennen. Um die kleinsten Bewegungen wahrzunehmen und das Ziel sicher zu erfassen, ist demnach ein Wärmebildgerät notwendig. Passende Geräte können auf Pulsar-nv.com/deu gefunden werden. 

so wird ihre mehrtaegige pirsch zum absoluten erfolg 2 960x540

Jagdbekleidung auf der Pirsch

Auch die Klamotten spielen auf der Jagd eine große Rolle. Mit der falschen Bekleidung fallen Sie im Wald und auf Feldern nämlich nicht nur wie ein bunter Hund auf, sondern verursachen auch Geräusche, welche die Tiere vorwarnen. Es gibt mittlerweile viele Fachgeschäfte, die sich auf Jagdbekleidung spezialisiert haben. Die Kleidung ist in der Regel geräuscharm und in Tarnfarben gehalten. Außerdem kann man auf der Pirsch auch ins Schwitzen geraten, weswegen die Klamotten atmungsaktiv sind. 

Checkliste

  • Hose
  • Jacke
  • Funktionsunterwäsche
  • Stiefel
  • Socken
  • Handschuhe
  • Kopfbedeckung
  • Gamaschen
  • Regenschutz

So sind Sie dem Wild nahe

Erfahrene Pirscher wissen, dass der Ostwind am Morgen der Freund eines jeden Jägers ist. Um auf der Jagd erfolgreich zu sein, sollten Sie unbedingt gegen die Windrichtung pirschen. Somit verhindern Sie, dass Tiere Ihre Witterung aufnehmen und die Flucht ergreifen. Durch die frühe Morgenstunde stellen Sie zudem sicher, dass Ihre Sicht nicht durch die Mittagssonne eingeschränkt wird.  

Abhängig von der Jahreszeit bietet es sich auch an, den Nordwestwind am Abend zu nutzen. Pirscher haben die Sonne nun im Rücken, sodass es den Tieren schwerfällt, Sie zu erkennen. Bei dieser Methode stellen die langen Schatten eine Herausforderung dar. Indem Sie sich jedoch in der Nähe von Bäumen, Büschen und Co. bewegen, verschmelzen Sie optimal mit Ihrer Umgebung.  

Richtig tarnen und langsam bewegen

Neben der richtigen Kleidung kann auch das eigene Verhalten zur optimalen Tarnung beitragen. Tiere sind aufmerksame Beobachter, die ihre Heimat in- und auswendig kennen. Um nicht aufzufallen, müssen Sie lernen, mit Ihrer Natur eins zu werden. Dies gelingt am besten, wenn wir und möglich klein machen und langsame und unauffällige Bewegungen ausführen. Denn es sind gerade die schnellen, blitzartigen Regungen, die das Auge anziehen. 

Lernen Sie das Gelände kennen

Wer sein Jagdglück zum gezielten Jagderfolg machen möchte, sollte das Gelände wie seine Hosentasche kennen. Das A und O der Pirsch liegt nämlich darin, zu wissen, wie und wo sich der Wind brechen kann. Lichtungen, Baumansammlungen und Hecken können Böen umleiten und das Wild auf Ihre Anwesenheit aufmerksam machen. Mit der Hilfe einer gefüllten Kalkflasche können Sie immer wieder die Windrichtung checken und sich dementsprechend positionieren.
Bildquelle: shutterstock.com | Enrique Micaelo, PRESSLAB
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer