section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Lieferumfang Starlink
Lieferumfang Starlink (Quelle: Tim Reckmann from Hamm, Deutschland, CC BY 2.0 , via Wikimedia Commons)

Das Internet, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2021 und in Deutschland gibt es nach wie vor Ortschaften, wo das Internet unter die Kategorie „die 2000er Jahre haben angerufen und möchten ihr Internet zurück“ fällt.

Kein brauchbarer LTE-Empfang, keine Glasfaser, schon gar nicht 5G und nur Zugang zum Internet über das „gute alte“ Kupferkabel. Mit etwas Glück erreicht man dort mit einem Speed Test 8 Megabit. Versucht der Nachbar etwas im Internet zu schauen, wird es noch trauriger. Und hier kommt der Retter des Internets, Elon Musk mit seinem Produkt von SpaceX „Starlink“ daher.

Wer oder was ist Starlink?

Starlink ist ein sogenannter „Internet Service Provider“, ein Produkt des Unternehmens SpaceX, das Menschen und Unternehmen mit Internet versorgen soll. Weltweit. Doch nicht konventionell, so wie es Otto-Normal kennt, sondern kabellos via Satellitenschüssel und ortsunabhängig. Diese kleine Schüssel kommuniziert dann mit einem riesigen Apparatus, einem Konglomerat aus mehreren Satelliten, die in der Erdumlaufbahn installiert worden sind und sorgt so für stabiles und schnelles Internet.

Satelliten-Internet gibt es doch schon!

Richtig! Satelliten-Internet gibt es schon, und zwar einige Jahre schon. Allerdings haben diese Anbieter viele Nachteile. Einerseits sind die Angebote alles andere als attraktiv. So verlangt der Anbieter SkyDSL für 50 Mbit Download und 2 Mbit Upload rund 30€ im Monat. Hinzu kommt noch der unfassbar hohe Ping von rund 700 Millisekunden – für Menschen, die ungeduldig sind oder mit ihren Freunden über das Internet Computerspiele spielen wollen, ein echter „Dealbreaker“. Dabei sind die SkyDSL Tarife durchaus besser geworden. Bis vor wenigen Monaten, gab es dort limitiertes Datenvolumen. Neben den unattraktiven, langsamen Tarifen, kommen noch die hohen Hardware-Kosten dazu. Diese liegen meist um die 300€ - diese muss in jedem Fall bezahlt werden.  

Auf dieser Seite gibt es einen sehr guten Vergleich zwischen den unterschiedlichen Anbietern und ihren Tarifen.

Wie funktioniert Starlink, was kostet es und warum ist es besser als die vorhandenen Lösungen?

Starlink unterscheidet sich im Grunde nicht von den Angeboten von SkyDSL und Co. Als Kunde muss man ein Starterkit kaufen.

starlink wie funktioniert das internet von elon musk 960x540 1
Dieses Starterkit kostet 499€ und ist somit auf einem Niveau, teilweise sogar teurer als die Hardware von SkyDSL und allen anderen Anbietern. Dieses Paket enthält, neben der Satellitenschüssel, einen WLAN-Router, das Netzteil, Netzwerkkabel und ein Montagestativ.

Darüber hinaus muss man als Kunde noch 59€ Versandgebühren bezahlen. Die monatlichen Gebühren betragen 99€ im Monat. Dafür bekommt man als Kunde Geschwindigkeiten zwischen 50 und 150 Mbit in der Sekunde und eine Latenz zwischen 20 und 40 Millisekunden. Das ist mehr als das 10-Fache schneller als die am Markt befindlichen Angebote. Somit ist Starlink auch für Menschen, die eine oder mehrere Runden Computerspiele spielen, geeignet.

In der finalen Ausbaustufe sollen hier dann 1 Gigabit pro Sekunde als Geschwindigkeit möglich sein. Derzeit ist es, aus technischen Gründen, an eine Zelle gebunden. Ist das System dann komplett ausgerollt, sollte diese Limitierung auch fallen und somit ist Starlink für Menschen, die oft und viel unterwegs sind, eine sehr gute Lösung, um überall dort Internet zu empfangen und das relativ kostengünstig, zuverlässig und schnell.

Starlink wird mittels einer App an einem Ort installiert, der eine freie Sicht auf den Himmel hat. Passt der Standort, an dem das Gerät abgestellt wird, erledigt es alles weitere von selbst. Das ist sehr praktisch!  

Weitere Fragen, wie Starlink in Mehrparteienhäusern oder bei Schnee funktioniert, werden auf dieser Seite beantwortet.

Fazit

starlink wie funktioniert das internet von elon musk 960x540 2
Die bestehenden Anbieter haben in Form von Starlink von SpaceX einen ordentlich Triff in den Allerwertesten bekommen. Denn ihre Angebote waren und sind für den Otto-Normal, der auf keinem anderen Weg Zugang zum Internet bekommt, alternativlos gewesen. Aber zu teuer und zu langsam. Dazu kommt noch die teils recht aufwendige Installation. Hier muss man sehr genau sein, denn die herkömmlichen Satelliten-Anlagen sind fix installiert und bewegen sich nicht. Was bei Starlink nicht der Fall ist.

Mit Starlink von SpaceX ändert sich hier vieles. Ja, der monatliche Preis ist derzeit mit 100€ doch weit über dem, was SkyDSL kostet. Aber die Geschwindigkeit ist deutlich besser und wird in Zukunft noch schnell werden. Nicht zu vergessen, der Unterschied beim Ping: 700ms gegen 20-40ms. Das ist mit einer kleinen Revolution gleichzusetzen. Hinzu kommt die einfache Installation der Hardware – mit Hilfe der App aufstellen und schon kann das Surf-Vergnügen starten.

Die 2020er Jahre werden für Menschen auf unserer Erde in vielen Bereichen sehr spannend. Einer davon ist das Internet, denn hier wird sich sehr viel tun. Man darf über die weiteren Entwicklungen gespannt sein. Für uns Konsumenten ist es jedenfalls gut, da die Konkurrenz immer mehr und somit das Angebot besser wird.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | Tim Reckmann from Hamm, Deutschland, CC BY 2.0 , via Wikimedia Commons | Bildschirmaufnahme | SpaceX
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer