section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Sparschwein

Vor wenigen Wochen hat das neue Ausbildungsjahr begonnen. Für zahlreiche junge Menschen ein Lebensabschnitt, in dem sich einiges verändert. Mit dem Eingang des ersten Lohnes stellt sich die Frage, ob Sparen heute noch sinnvoll ist und wie das Geld, gerade in einer Zeit ohne Zinsen, am besten anzulegen ist. Oftmals in Vergessenheit geraten sind die vermögenswirksamen Leistungen (vL), die Arbeitnehmer*innen zusätzlich zu ihrem Lohn erhalten können.

Was sind vermögenswirksame Leitungen?

Dabei überweist der Arbeitgeber die monatliche Sparrate in Höhe von maximal 40 Euro sechs Jahre lang in einen vermögenswirksamen Sparvertrag, wie zum Beispiel einen Bauspar- oder Fondssparvertrag. Die Höhe der Sparrate hängt von Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen ab. Einige Unternehmen zahlen ihren Beschäftigten zum normalen Gehalt die vollen 40 Euro als Zusatzbeitrag in einen entsprechenden Sparvertrag, andere zahlen nur einen Teil, den Rest kann der Sparer selbst aufstocken. Dies hängt häufig vom entsprechenden Tarifvertrag ab, nach dem die Arbeitnehmer entlohnt werden. Selbst wenn der Chef keinen Zuschuss zahlt, lohnt sich ein vL-Sparvertrag, sofern das Einkommen unterhalb der Einkommensgrenze für den Erhalt der Arbeitnehmersparzulage liegt.

Attraktive 20 Prozent Förderung

„Gerade für Menschen mit geringerem Einkommen stellen vermögenswirksame Leistungen eine attraktive Form des Vermögensaufbaus dar. Die Förderungen betragen bis zu 20 Prozent“, erklärt Christian Richter, Fachberater für Finanzdienstleistungen beim VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB). Bausparverträge sind aufgrund der fast bei null liegenden Guthabenverzinsung in der Regel nur noch für Immobilienbesitzer oder die, die es sicher werden wollen, interessant.

Jungen Sparern rät C. Richter zum Abschluss eines Fondssparvertrags, da diese einen längeren Anlagehorizont haben und somit von den Renditen der Aktienmärkte profitieren. „Achten Sie beim Abschluss eines Sparvertrags immer auf die Kosten. Je geringer diese sind, desto höher ist auch die Rendite Ihres Sparplans“, so der Finanzexperte. ETFs-Sparpläne bieten hier eine kostengünstige Variante im Vergleich zu gemanagten Fonds.


PM/RNRed
Bildquelle: bigstockphoto.com | Rido81
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer