section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Frauenhand mit einem Stressball in Form einer Weltkugel beim Blutspenden.

Täglich werden mehr Blutkonserven verwendet, als durch Spenden neu hinzukommen. Aus diesem Grund werden aktuell dringend Blutspender gesucht. Wenn Sie noch einen guten Vorsatz für das neue Jahr suchen, dann haben Sie jetzt die Möglichkeit dazu, indem Sie Blut für Menschen spenden, die dieses dringend benötigen.

Blutspenden sind für die Versorgung von Patientinnen und Patienten enorm wichtig. Die aus ihnen hergestellten Blutprodukte kommen unter anderem bei der Behandlung von Krebspatienten, Unfallopfern mit starkem Blutverlust und Operationen zum Einsatz. Aktuell ist der Bestand an Blutprodukten jedoch sehr kritisch.


Alle Haema-Spendenzentren geöffnet


Das Zusammenleben in Deutschland ist durch die Pandemie stark eingeschränkt, viele Geschäfte und Einrichtungen sind geschlossen. Die bundesweit 41 Haema Blut- und Plasmaspendezentren bleiben
hingegen geöffnet, denn sie sind ein wichtiger Teil des Gesundheitssystems.


Keine erhöhte Ansteckungsgefahr


Die Haema Blutspendezentren haben ein umfassendes Hygienekonzept erstellt und dieses pandemiedynamisch weiterentwickelt. Das sorgt dafür, dass für Spenderinnen und Spender kein erhöhtes Risiko für eine SARS-CoV-2-Ansteckung besteht. Alle Spender, die gesund sind und nicht zu einer gefährdeten Gruppe gehören, werden daher aufgerufen zu spenden.



Kann ich frisch geimpft Blut spenden?


Viele fragen sich, ob sie auch Blut spenden können, wenn Sie gerade erst eine Impfung gegen COVID-19 bekommen haben. Doch auch eine kürzlich erfolgte Coronaschutz- oder Boosterimpfung lässt eine Blutspende direkt ab dem Folgetag zu.


Mit guten Vorsätzen ins neue Jahr


Wenn eine Blutspende einer der guten Vorsätze für 2022 ist, lässt sich dieser direkt in die Tat umsetzen – in einem der 41 Haema Spendezentren. Falls keines davon in Ihrer unmittelbaren Nähe ist, kann bei einem der 63 mobilen Blutspendetermine gespendet werden. In Regensburg befindet sich ein Zentrum für Plasmaspenden und in München ein Zentrum für Blut- und Plasmaspenden. Alle Orte und Termine, die Blut- oder Plasmaspenden durchführen, sind hier aufgelistet.


Im Plasmaspendezentrum in Regensburg gelten folgende Öffnungszeiten:


Montag: 08.30 – 15.00 Uhr
Dienstag: 12.30 – 19.00 Uhr
Mittwoch: 12.30 – 19.00 Uhr
Donnerstag: 12.30 – 19.00 Uhr
Freitag. 10.00 – 16.30 Uhr

Adresse: Facharztzentrum, Hildegard-von-Bingen-Straße 1, 93053 Regensburg

Um Wartezeiten zu reduzieren, wird eine Terminvereinbarung unter der Rufnummer 0941 2808970 empfohlen.


Weitere Möglichkeiten Blut zu spenden


Aber auch das Deutsche Rote Kreuz veranstaltet regelmäßig Blutspendekationen, beispielsweise im Jahnstadion. Alle Termine finden Sie auf der Website des Deutschen Roten Kreuzes.

Zudem gibt es auch den Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes, wo regelmäßig Thrombozytenspenden als auch Vollblutspenden möglich sind. Hier finden Sie alle Informationen und Termine dazu.


Spender aller Blutgruppen dringend gesucht


Dr. med. José Rivero, Transfusionsmediziner und Vorstand des Haema Blut- und Plasmaspendedienstes unterstreicht die Dringlichkeit der Blutspenden: „Täglich werden mehr Blutkonserven verwendet, als durch Spenden neu hinzukommen. Die Bestände an Blutprodukten haben sich spürbar verringert.“

Rivero appelliert daher an alle gesunden Bürger, die nächste Blutspende nicht länger aufzuschieben: „Es besteht aktuell ein großer Bedarf an Blutspenden. Bitte helfen Sie denen, die ein Blutprodukt brauchen und spenden Sie zeitnah. Spender aller Blutgruppen sind dringend gesucht.“


Was muss ich vor meiner Blutspende wissen?


Blut spenden kann jeder, der gesund ist, mindestens 18 Jahre alt ist und mehr als 50 Kilogramm wiegt. Bei der Spende ist lediglich der gültige Personalausweis vorzulegen. Spender sollten nicht mit leerem Magen kommen und im Vorlauf der Spende reichlich alkoholfrei getrunken haben – am besten Wasser, Tee oder Säfte. Die Spende dauert etwa zehn Minuten, die Anmeldung und Untersuchung für Erstspender etwa 45 Minuten.Informationen zu den Öffnungszeiten der einzelnen Spendezentren und Telefonnummern für eine Terminvereinbarung finden Sie auch unter www.haema.de.


Hintergrund


Im Schnitt sind 15.000 Blutspenden täglich notwendig, um den Bedarf an Blutprodukten in Deutschland zu decken. Rund zwei Drittel aller Menschen in der Bundesrepublik sind irgendwann in ihrem Leben auf Blutspenden oder daraus hergestellte Medikamente angewiesen.Neben des kostenlosen Gesundheitschecks und der labormedizinischen Untersuchung des Blutes erhält jeder Spender einen Spenderausweis mit Ausweisung der Blutgruppe.


Haema AG / RNRed
Bildquelle: pixabay.com | rovin
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer