section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Bei 37 Grad traten am vergangenen Sonntag, 28.07., 6.523 Teilnehmer zum 29. Arber-Radmarathon an. Auf verschiedenen Strecken traten sie in die Pedale und trotzten den tropischen Temperaturen.

Die Radfahrerinnen und Radfahrer hielten trotz der Hitzewelle am Wochenende durch. Aus Vorsicht hatte der Veranstalter Veloclub Ratisbona jedoch auch dafür gesorgt, dass zusätzliche Wasserausgabestellen sowie mehr Ärzte an der Strecke postiert wurden. 30 Teilnehmer mussten vom ärztlichen Personal schließlich nach der Zieleinkunft versorgt werden. Die Polizeiinspektion Wörth meldete im Laufe des Tages zwei Verkehrsunfälle, bei denen die Fahrer leicht verletzt wurden.
Ansonsten lief der Arber-Radmarathon ohne große Zwischenfälle ab.

Die Strecke, die es für die Sportler zu bezwingen galt, führte über einige der schönsten Täler Ostbayerns. Sie verlief von Falkenstein über Bad Kötzting bis zum großen Arber. Auf der 250 Kilometer langen Strecke galt es außerdem eine Distanz von 3.300 Höhenmetern zu überwinden. Belohnt wurden die Fahrer dafür mit einem wunderschönen Ausblick.

Diesen werden sich wohl viele der Radfahrerinnen und Radfahrer auch im nächsten Jahr, beim 30. Jubiläums-Arber-Radmarathon, nicht entgehen lassen wollen.
Bildquelle: |
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer