section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Vom 30. Juli bis zum 04. August fand in Hockenheim das Formula Student Germany Event statt. Hierbei belegte das Team der Regensburger Hochschule den ersten Platz.

Mit ihrem schnellsten Verbrenner, dem RP13c, gewann der Dynamics e.V. in der Disziplin "Acceleration Event". Dabei müssen die Rennwagen auf einer 75 Meter langen Strecke beschleunigen. Mit einer Zeit von 4,09 Sekunden hatte das Regensburger Team zuerst die Nase vorn, wurde dann jedoch vom Rennstall Esslingen mit 4,08 Sekunden übertrumpft. Nach dem vierten Durchlauf allerdings sorgte der Dynamics e.V. für eine Überraschung, indem es Esslingen mit 4,07 Sekunden überbot. Diese Zeit konnten auch Topteams wie München oder Stuttgart nicht schlagen und somit kehrte das Formula Student Team der Hochschule Regensburg mit seinem ersten Grandprix- Sieg heim.

Damit hätte laut Team-Manager Stephen Drindl niemand gerechnet, da sie ursprünglich nur eine Top-15-Platzierung angestrebt hätten. Diese haben sie allerdings auch noch bekommen und zwar gleich in zwei Kategorien: Bei der Business Plan Presentation erreichten sie Rang 15. Beim Wet Pad, bei dem auf nasser Bahn eine liegende Acht gefahren werden muss, erlangten sie Platz 12. Ansonsten lag das Team aufgrund technischer Probleme im Mittelfeld. Am 29. August bricht der Dynamics e.V. schon zum nächsten  Formula Student Event - welches übrigens ein internationaler Designwettbewerb ist, bei dem Studenten einen einsitzen Rennwagen entwerfen, konstruieren und anfertigen sowie damit bei Wettbewerben teilnehmen müssen - nach Spanien auf. Wir wünschen ihnen bereits im Voraus viel Glück!
Bildquelle: |
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer