section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Eine großartige Karriere geht zu Ende: Philipp Hoffschild hängt seinen Baseballhandschuh an den Nagel. Der Pitcher-Routinier und frühere Teamkapitän der Regensburger Baseballer beendet seine Karriere. Am Wochenende teilte der 29-Jährige seine Entscheidung Trainer Martin Helmig mit.

"Aufgrund meiner beruflichen Situation habe ich mich dazu entschlossen, in der kommenden Saison nicht mehr aktiv auf dem Platz zu stehen", so Hoffschild. "Das ist für uns natürlich ein herber Verlust, Philipp bildete das Rückgrat der Mannschaft", bedauert Helmig, der nach Boris Bokaj, den es zurück in seine tschechische Heimat zieht, nun mit Hoffschild einen zweiten wichtigen Leistungsträger verliert.

In 157 Spielen für die Buchbinder Legionäre absolvierte der rechtshändige Pitcher 486 Innings und kam dabei auf einen Earned Run Average (zugelassene Punkte pro Spiel) von 2,46. Im Vereinsranking steht Hoffschild damit auf Platz zwei hinter Martin Almstetter. Seinen letzten Einsatz hatte "Red", wie er von Spielern und Fans wegen seines Rotschopfs liebevoll genannt wird, im letzten Meisterschaftsfinalspiel gegen die Solingen Alligators.

Der gebürtige Tübinger, der im Alter von 16 Jahren seine Bundesligataufe feierte und für die heimischen Hawks 64 Partien als Feldspieler und Pitcher absolvierte, wechselte im September 2003 an das Regensburger Sportinternat. 2004 wurde er erstmals ins Nationalteam berufen.

Hoffschild kam als Werfer bei den Europameisterschaften 2005 in Prag, 2007 in Barcelona und 2010 in Stuttgart, wo er auch mit Deutschland die Bronzemedaille gewann, zum Einsatz. Außerdem stehen Teilnahmen bei der Weltmeisterschaft 2007 in Taipei, 2009 in Regensburg und 2011 in Panama und bei der Olympia-Qualifikation 2008 in Taichung in seiner Baseball-Vita.

Philipp Hoffschild, der Anfang Januar seinen 30. Geburtstag feiert, wird in Zukunft die Buchbinder Legionäre weiterhin unterstützen, dann aber hinter den Kulissen. "Dies soll auf keinen Fall ein Abschied sein, sondern nur eine Konzentration auf die Dinge, die ich meiner Meinung nach in Zukunft auch verantwortungsvoll umsetzen kann."

Viele Jahre war der BWL-Absolvent Projektleiter bei den Buchbinder Legionären und unter anderem maßgeblich an der erfolgreichen Organisationen der Baseball-WM-Vorrunde 2009 und des World Baseball Classic Qualifiers 2012 in Regensburg beteiligt. "Ich freue mich auf viele weitere, erfolgreiche Jahre bei den Buchbinder Legionären."

--------------------------------------------------

Schlagzeilenbild: Philipp Hoffschild wird die Buchbinder Legionäre künftig nicht mehr vom Wurfhügel aus unterstützen, sondern hinter den Kulissen.
Portrait: Philipp Hoffschild war zehn Jahre aktiv für die Buchbinder Legionäre.
(Fotos: Walter Keller)

Bildquelle: |

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer