SSV dreht auf: Erneuter Sieg gegen den HSV


Der SSV Jahn Regensburg besiegt den Hamburger SV vor ausverkauftem Haus mit 2:1 und ringt den Spitzenverein aus dem hohen Norden wie schon im Hinspiel nieder. In der Schlussphase drehte der Jahn das Spiel um und holte einen 0:1 Rückstand auf.

ssv dreht auf erneuter sieg gegen den hsv full1Der HSV startete offensiv in die Partie. In der mit 15.210 Zuschauern ausverkauften Continental Arena konnte er bereits nach 16 Minuten einen Treffer verbuchen. Nach einem Freistoß von Douglas Santos versuchte zunächst Hee-chan Hwang sein Glück, scheiterte jedoch an Philipp Pentke, der den Ball von der Linie kratzte. Der aufgerückte HSV-Innenverteidiger David Bates staubte dann das Leder ab und schoss seinen Club zum 1:0. Nur wenige Minuten später hatte der HSV eine Riesenchance zum 2:0: Stürmer Pierre-Michel Lasogga bekam den Ball von Hwang, hämmerte die Kugel aber völlig freistehend links am Tor vorbei (25.). Danach fanden die Regensburger besser ins Spiel und kamen kurz darauf endlich zum Zug. Marco Grüttner zog im Strafraum ab, allerdings ging sein Schlenzer knapp am Kasten von Julian Pollersbeck vorbei (29.). Kurz vor Ende der ersten Halbzeit erzielte Grüttner dann auch den vermeintlichen Ausgleichstreffer für den SSV, allerdings hatte Schiedsrichter Felix Zwayer aufgrund einer Abseitsstellung von Grüttner bereits zuvor abgepfiffen (37.). Mit einer knappen Führung des HSV verabschiedeten sich beide Clubs in die Halbzeitpause.

Grüttner und Adamyan sichern SSV-Sieg

ssv dreht auf erneuter sieg gegen den hsv full2Nach dem Wiederanpfiff wurde die Jahn-Elf agiler und witterte vor allem nach der Gelb-Roten Karte wegen Handspiels gegen Orel Mangala (69.) ihre Chance. In der 74. Spielminute spielte Jonas Föhrenbach einen Pass in den gegnerischen Strafraum, wo Sargis Adamyan wartete und den Ausgleichstreffer für den Jahn erzielte. Rund zehn Minuten vor Spielende folgte dann noch der SSV-Führungstreffer durch Grüttner, der die Kugel aus der Drehung heraus flach in den Kasten des HSV schoss (81.). Die Gäste aus dem Norden stemmten sich gegen die drohende Niederlage, konnten sie jedoch nicht mehr abwenden. Statt eines Tores sammelte der HSV lediglich eine weitere Rote Karte gegen den eingewechselten Hamburger Vasilije Janjicic, der bei einem Regensburger Konter Andreas Geipl umriss (90.+2). Am Ende leuchtete es auf der Anzeigetafel 2:1 für die Jahn-Elf, die damit wie schon beim 5:0 Sieg den HSV in die Knie zwang und nach der Durststrecke der letzten Spiele wieder wertvolle Tabellenpunkte sammelte.

Am Samstag ist der SSV zu Gast in Heidenheim. Anstoß ist um 13 Uhr.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | J. Gatzka



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang