Stuttgart siegt in Regensburg mit 3:2


Der SSV Jahn unterlag dem VfB Stuttgart vor heimischer Kulisse mit 2:3. Vor ausverkauftem Haus stemmte sich die Jahnelf bis zur letzten Minute gegen die drohende Niederlage – allerdings ohne Erfolg.

Die 15.210 Zuschauer in der Continental Arena bekamen am Samstagnachmittag ein intensives Spiel zu sehen. Die Regensburger starteten gut in die Partie und waren vor allem defensiv gut aufgestellt. Immer wieder hinderten sie die Favoriten aus Schwaben am erfolgreichen Torabschluss. In der 24. Minute ging der VfB bei seiner ersten wirklichen Torchance aber doch in Führung. Nach einem Eckstoß wurde der Schuss von Pascal Stenzel zunächst abgeblockt. Doch Nicolas Gonzales war zur Stelle und bugsierte die abgeprallte Kugel links unten in die Maschen. 1:0 für Stuttgart. Nur wenige Minuten später nahmen die Stuttgarter Orel Mangala und Philipp Förster erneut Kurs auf das Tor der Jahnelf, ihr Angriff war aber dank der guten SSV-Abwehr und Torwart Alexander Meyer nicht von Erfolg gekrönt (28.). Kurz vor der Pause, in der 38. Minute, kam endlich auch mal die Jahnelf zum Zug, Marco Grüttner scheiterte jedoch an VfB-Keeper Gregor Kobel. In der 45. Minute hatten dann die Schwaben noch eine dicke Chance, der wuchtige Stenzel-Schuss wurde aber durch Meyers Fäuste abgewehrt.

stuttgart siegt in regensburg mit 3 2 full1
Foul an George führt zunächst zum Ausgleich

Nach dem Wiederanpfiff blieb der VfB die überlegenere Mannschaft und startete dominant in die zweite Halbzeit: Gonzales schoss über den Querbalken (47.) und auch Philipp Klement zielte aufs gegnerische Tor (49.). In der 56. Minute hatte Regensburgs Erik Wekesser aus fünf Metern Entfernung die große Möglichkeit zum Ausgleich, allerdings flog der Ball über das Tor hinweg. Der Jahn wurde zunehmend mutiger und wurde dafür letztendlich auch belohnt. Nach einem Foul an Jann George im Sechzehner der Stuttgarter gab es Elfmeter für den SSV Jahn, den Max Besuschkow sicher verwandelte – Ausgleich zum 1:1 in der 71. Minute.

stuttgart siegt in regensburg mit 3 2 full2
Torreiches Finish

Der Torjubel der Regensburger hielt aber nicht lange an. Denn nur fünf Minuten später köpfte Holger Badstuber seine Mannschaft wieder in Führung (76.). In der 83. Minute hatte Stuttgarts Silas Wamangituka noch mal eine Riesenchance, die Kugel flog jedoch direkt gegen das Blech und dann zurück ins Spielfeld. In der Nachspielzeit baute der Ex-Regensburger Hamadi Al Ghaddioui die Führung des VfB dann doch noch aus (90 + 2). Aber damit nicht genug. Denn auch die Jahnelf wollte noch einmal abzielen – mit Erfolg. Nach einem Steilpass von Grüttner zielte Federico Palacios seinen Schuss direkt in den Kasten der Stuttgarter, auch wenn er damit die Niederlage der Oberpfälzer nicht mehr abwenden konnte. Am Ende verloren sie das sehenswerte Fußballspiel mit 2:3.

Am kommenden Sonntag gastiert der SSV Jahn bei Dynamo Dresden. Anpfiff ist um 13.30 Uhr.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | J. Gatzka



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang