section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Auch am dritten Spieltag der Ben's Baseball Bundesliga konnten die Buchbinder Legionäre ihre weiße Weste verteidigen. Mit zwei Siegen gegen die bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Stuttgart Reds behaupten die Oberpfälzer die Tabellenführung in der Bundesliga Süd mit 6-0 Siegen. 

Gleichauf liegt der amtierende Deutsche Meister aus Heidenheim. In Stuttgart mussten die Legionäre ihren einzigen Double-Header der regulären Saison bestreiten, also zwei Spiele direkt hintereinander. Da die Spielerzahl aufgrund von Corona Beschränkungen aktuell auf 14 pro Team limitiert ist, werden bei Doppelspielen nur jeweils sieben Innings gespielt.

Das erste Spiel begann aufgrund von Regen erst mit einer Stunde Verspätung. Jan Tomek begann für die Buchbinder Legionäre auf dem Mound und überzeugte von Anfang an. Im gesamten Spiel ließ er nur vier Stuttgarter Schlagleute auf Base und musste auch nur einen Run durch einen Homerun von William Germain hinnehmen. Die Legionäre Offensive hingegen zeigte sich wie in den vergangenen Wochen schlagstark und brachte im dritten Inning die ersten drei Punkte auf die Anzeigentafel. Ein 3-Run-Homerun von David Grimes sorgte für die Führung, die die Legionäre mit weiteren drei Runs im vierten Inning komfortabel ausbauen konnten. Matt Vance und Lukas Jahn brachten die Punkte nach Hause. Mit 6:1 sicherten sich die Legionäre den Sieg.

Nach einer kurzen Pause ging es direkt mit dem zweiten Spiel weiter. Alexander Schmidt beförderte den ersten Pitch des Spiels über den Zaun im Centerfield und brachte die Legionäre mit 1:0 in Führung. Doch auch der Stuttgarter Leadoff Yannis Weber wartete nicht lange und glich mit einem Homerun zum 1:1 aus. Im dritten Inning war es ein weiterer Homerun mit dem Jonas von Bergen den Stuttgartern ihre erste Führung des Tages bescherte. Beim 1:3 blieb es bis ins fünfte Inning. Devon Ramirez und Matt Vance erreichten durch einen Hit und einen Walk die Bases und David Grimes brachte mit einem Double das 2:3 nach Hause. Nach einem Wild Pitch folgte Matt Vance mit dem 3:3. Jonathan Heimler brachte mit einem Sacrifice Fly die 4:3 Führung nach Hause bevor Marco Iberle mit einem 3-Run-Homerun diese auf 7:3 ausbauen konnte. Im fünften Inning übernahm Sven Schüller für Niklas Rimmel auf dem Mound und konnte die Stuttgarter Offensive für die verbleibenden drei Innings gut im Schach halten. Die Legionäre ließen offensiv weiterhin nicht locker und legten nochmal drei Runs im sechsten Inning und zwei Runs im siebten Inning nach, so dass am Ende ein 12:3 für die Legionäre zu Buche stand.

Heimspiel gegen Aufsteiger aus Tübingen

Am kommenden Wochenende erwarten die Buchbinder Legionäre die Tübingen Hawks, die als Aufsteiger neu in der Bundesliga sind. Die Tübinger stehen aktuell mit einem Sieg und fünf Niederlagen auf dem siebten Tabellenplatz. Gleich am ersten Spieltag konnten sie im zweiten Spiel gegen die München-Haar Disciples gewinnen und auch gegen Heidenheim und Mainz konnten sie insbesondere das zweite Spiel mit ihrem US-Pitcher Joshua Wyant immer knapp gestalten. Die Buchbinder Legionäre müssen also konzentriert bleiben, um auch gegen Tübingen erfolgreich zu sein.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | Buchbinder Legionäre Regensburg
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer