section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Die Eishockey-Spiele der Eisbären Regensburg am Wochenende in Höchstadt und am Sonntag zu Hause gegen Landsberg wurden abgesagt. Grund sind Corona-Verdachtsfälle in den beiden gegnerischen Teams. 

Die Eisbären-Partien am bevorstehenden Wochenende wurden abgesagt. Das teilten die Eisbären Regensburg auf ihrer Facebook-Seite mit. Beide Spiele werden nachgeholt, Termine dafür stehen allerdings noch nicht fest.

Grund für die Absage sind Corona-Verdachtsfälle beim HC Landsberg sowie bei den Höchstadt Alligators. Beide Mannschaften hatten zuvor gegen die Lindau Islanders gespielt, bei denen im Laufe dieser Woche 15 positive Coronafälle bekannt wurden, darunter 14 Spieler der Islanders.   

Sowohl bei den Alligators als auch beim HC Landsberg wurden Schnelltest durchgeführt, von denen einige positiv ausfielen. Diese Verdachtsfälle, bislang zwei bei den Alligators und einer beim HC Landsberg,  werden aktuell mit PCR-Tests überprüft. Das teilten die beiden Teams ebenfalls auf ihren Facebook-Seiten mit.

Aus Vorsicht wurden deshalb auch die Spiele gegen die Eisbären Regensburg abgesagt. Da es wegen den vielen positiv bestätigten Fällen zudem für die Lindau Islanders bis Ende November eine Zwangspause gibt, wurde ihre Partie gegen die Eisbären am 27. November ebenfalls abgesagt.
Bildquelle: pixabay.com |
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer