section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Der zweite Spieltag in der Baseball Bundesliga brachte zwei weitere Siege für die Guggenberger Legionäre Regensburg. Bei den IT sure Falcon Ulm setzten sich die Regensburger zweimal deutlich mit 20:1 und 23:0 durch.  

Im ersten Spiel des Wochenendes konnten die Legionäre gleich im ersten Inning mit 3:0 in Führung gehen. Lukas Jahn, Matt Vance und David Grimes erzielten die ersten Punkte. Im dritten Inning war es Youngster Elias Redle, der einen Grand Slam Homerun als seinen ersten Hit der Saison feiern durfte. Durch weitere Runs im vierten und fünften Inning bauten die Guggenberger Legionäre ihre Führung auf 14:0 aus. Hits von Eric Harms, Elias Redle und Nino Sacasa sorgten für die Punkte. In der unteren Hälfte des fünften Innings konnten die Ulmer ihren ersten und einigen Punkt des Spieltags erzielen. Nach sechs weiteren Runs für die Legionäre im sechsten Inning, darunter der zweite Homerun des Tages für Elias Redle, und drei schnellen Aus in der Verteidigung, war das Spiel bereits nach dem 6. Inning aufgrund der 15-Run-Rule beendet. Auf dem Mound hatten sich Christian Pedrol und James Larsen die Arbeit aufgeteilt. 

Auch im zweiten Spiel des Tages zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Guggenberger Legionäre legten mit sieben Runs im 2. Inning erneut früh den Grundstein für den Erfolg. Durch vier weitere Punkte im dritten Inning, unter anderem ein 3-Run-Homerun von David Grimes, wuchs die Führung auf 11:0 an. Doch die Legionäre offensive ließ nicht locker und schraubte den Spielstand weiter nach oben. Nach drei Runs im vierten Inning folgten neun Punkte im sechsten Inning. David Grimes konnte mit einem Cycle ein seltenes Offensiv-Highlight verbuchen, indem er ein Single, ein Double, ein Triple und einen Homerun erzielte. Kaleb Bowman ließ als Pitcher nur zwei Ulmer auf Base kommen und sammelte 14 Strikeouts. Mit 23:0 endete auch das zweite Spiel vorzeitig nach dem 6. Inning. 

Am kommenden Wochenende erwarten die Guggenberger Legionäre die Mannheim Tornados zu den ersten beiden Heimspielen in der Armin-Wolf-Arena. Am Samstag um 19 Uhr und am Sonntag um 14 Uhr gilt es, die Leistungen aus den ersten beiden Spieltagen gegen den Rekordmeister zu bestätigen. Die Tornados, die mit zwei Niederlagen gegen Mainz in die Saison gestartet waren, konnten am vergangenen Wochenende zwei Siege gegen Tübingen feiern und stehen damit in der Mitte der Tabelle. Die Legionäre liegen ungeschlagen gleichauf mit Stuttgart und Heidenheim an der Tabellenspitze. 

Beide Spiele können live auf Legionaere TV verfolgt werden.
Bildquelle: bigstockphoto.com | René Thalemann (@photosbyrt)
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer