section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Eishockey Eisbären

Vor 1.364 Zuschauern holten sich die Eisbären am Freitagabend durch ein hochspannendes 2:1 im dritten Spiel den zweiten Saisonsieg. Die Regensburger Tore erzielten Lukas Heger und Constantin Ontl. Marvin Schmid und Richard Divis fehlten den Eisbären verletzungsbedingt im Spiel gegen den EC Peiting. Dafür gab der 17-jahrige Aleandro Angaran aus der U20-Mannschaft sein Oberligadebüt und nahm dabei die offene Kontingentstelle des verletzten Richard Divis einnahm.

Von Beginn an legten beide Teams ein ordentliches Tempo vor und ließen sich keinen Raum an der Scheibe. Vor beiden Toren passierte allerdings wenig, da beide Teams in der Verteidigung gut arbeiteten. Kurz vor der Pause trafen die Gäste noch die Latte. Da sollte es aber im ersten Drittel auch gewesen sein.

Der zweite Abschnitt verlief ähnlich wie der erste Durchgang. Peiting verteidigte gut, beschränkte sich aufs Kontern und ging nach 25 Minuten in Führung. In der Folge versuchten die Mannen von Max Kaltenhauser alles, jedoch fehlte die letzte Genauigkeit und des öfteren auch das Scheibenglück. Florian Hechenrieder entschärfte zudem mit zwei unglaublichen Paraden die besten Möglichkeiten der Eisbären und sicherte seinem Team somit die knappe Pausenführung.

Das Schlussdrittel begann dann optimal für die Eisbären. Neuzugang Andrew Schembri legte mit einer unglaublich starken Aktion im Fallen für Lukas Heger auf und der glich nach nur wenigen Sekunden für sein Team aus. Das Spiel hatte nun richtig Feuer und dass zog auch einige Strafzeiten nach sich. Die Eisbären waren im letzten Drittel aber die aktiviere und bessere Mannschaft und belohnten sich kurz vor Ende mit dem vielumjubelten Siegtreffer.



Eisbären Regensburg/RNRed
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | Melanie Feldmeier, arSito
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer