section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
 
„Aktion-Lesen gegen Corona“ lautet das Geheimnis von Schriftstellerinnen und Schriftstellern aus Ostbayern gegen die heimische Kulturflaute. Um die Langeweile zu vertreiben, lesen sie für jedermann kostenlos online aus ihren Werken vor.
 
Fast jeder sitzt zu Hause. Nach dem endlosen Wiederholen derselben Serien am TV, dem wiederholten Kramen in Spielekisten und Bücherregalen wird klar: Es herrscht Langeweile, und das andauernd. Dabei ist wenigen bewusst, dass sich das kulturelle Leben trotz der flächendeckenden Absage von Konzerten, Theaterstücken und Kulturveranstaltungen langsam im Netz wiederbelebt. Notgedrungen stellen viele Musiker, Künstler und Theater ihre publikumsleeren Showacts, Livesets und Premieren online.

Das Alleinsein kurz vergessen
 
Nun hat sich auch die Autorenzunft dazu entschlossen, der heimischen Langeweile den Kampf anzusagen. Dabei geht es den Schriftstellerinnen nicht allein, um die Wiederbelebung verschobener Lesungen oder Ähnlichem. Vielmehr möchten Sie den Zuhausegebliebenen helfen, Abwechslung in den tristen Alltag zu bringen, Zukunftsängste zu vertreiben und die Einsamkeit wenigstens vorübergehend in Vergessenheit geraten zu lassen.

In der Aktion „Lesen gegen Corona“ tragen Mitglieder der Regionalgruppe Ostbayern des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS Ostbayern) in ihrem Zuhause aus ihren Werken vor. Die so entstandenen originellen und oft sehr persönlichen Videos bietet der Verband nun online unter www.schriftsteller-ostbayern.de/lesen-gegen-corona an.  

Schriftsteller auf der Couch

Aktuell befinden sich sieben Videos von Hilde Artmeier und Wolfgang Burger, Dieter Lohr, Angela Kreuz, Johann Maierhofer, Thomas Schmid, Matthias Kneip und Martin Stauder auf der Seite der ostbayerischen Schriftsteller. Das Literaturangebot reicht dabei von humoristischen Texten wie „Ein Mops kam in die Küche“ bis hin zu Gesellschaftspanoramen wie „Aderriss“. Besonders Aufschlussreich ist neben den literarischen Texten auch die auffallend intime Atmosphäre der Videos, die nicht nur Einblicke in das Leben der Autoren bietet, sondern auch Couchfeeling aufkommen lässt.

Das Angebot wird übrigens stetig erweitert. Es lohnt sich also, immer wieder mal reinzuschauen
Bildquelle: bigstockphoto.com | doidam10

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer