Altbayerisches Passionssingen in Diesenbach


Der Heimat- und Volkstrachtenverein „Stamm“ Regenstauf e.V. bringt musikalisch die Passionszeit zum Ausdruck. Um der inneren Einkehr und Buße in der christlichen Fastenzeit zu gedenken, veranstaltet der Trachtenverein am Palmsonntag in der Diesenbacher Pfarrkirche St. Johannes ein Passionssingen mit verschiedenen Musik- und Gesangsgruppen aus der Stadt und dem Landkreis Regensburg.

Die Regensburger Sänger mit ihrer Zitherbegleitung Hildegard Islinger, die Saitenmusik Gerhard Heim und Gabi Hamberger sowie das Klarinettenquartett aus Hainsacker stellen am 14. April den Kreuzweg Christi anhand von volkstümlichem Liedgut dar. Kreisvolksmusikpfleger und Vorsitzender Tobias Lehner wird mit Mundarttexten zwischen den Musik- und Gesangsstücken das Programm begleiten. Der Eintritt zum Passionssingen frei.

Mit dem Aschermittwoch beginnt die 40-tägige Fastenzeit oder auch Passion im Kirchenlauf der Christen. Damit ist der Leidensweg von Jesus Christus gemeint. Sein Wirken und Handeln wird jetzt besonders deutlich, bis dann die Auferstehung an Ostern erfolgt. Dieses schwere Thema kann den Menschen bei einem Passionssingen auf musikalische Art und Weise näher gebracht werden. Der Eintritt zum Singen in der Diesenbacher Pfarrkirche St. Johannes ist frei.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | Tobias Lehner



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang