section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie ist der beste Ort um der schönen Künste zu frönen. Im Jahr 2014 durften sich Interessierte vor allem an der Ausstellung "Oskar Kokoschka und die Prager Kulturszene" erfreuen. Auf einer Pressekonferenz anlässlich des Jahresberichtes wurde die Verlängerung der beliebten Ausstellung bestätigt, außerdem geben die Verantwortlichen einen Ausblick auf das Jahr 2015.


Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierten die Verantwortlichen des Kunstforums Ostdeutsche Galerie ihre Pläne für das kommende Jahr. Die seit September 2014 laufende Ausstellung "Oskar Kokoschka und die Prager Kulturszene" erfreut sich großer Beliebtheit und wird deshalb bis zum 1. Februar 2015 verlängert. Direkt im Anschluss werden die Werke in die Nationalgalerie in Prag transportiert und ausgestellt.


In den Sommermonaten geht es mit dem "Erlebnis Skulptur!" weiter. Eine Sammlung von Skultpuren, Plastiken und dreidimensionalen Objekten aus dem Bestand des Kunstforums soll die Besucher begeistern. Dafür werden rund 100 Bildwerke von 70 Künstlern, darunter Franz Metzner, Hugo Lederer und Käthe Kollwitz, ausgestellt. In der Zusammenstellung von Kunst aus über 200 Jahren können die Gäste verschiedene Materialien wie Gips, Stein oder Metall im Tanz mit dem Licht bewundern.

Die letzte große Ausstellung des Jahres 2015 beginnt am 31. Oktober und beschäftigt sich mit der "Neuen Sachlichkeit". Die Kunstrichtung bestimmte die 1920er Jahre und ist durch die Politik nach dem ersten Weltkrieg geprägt. Die einflussreichsten Gegenden waren um München, Dresden und Berlin. Die Regensburger Ausstellung beschäftigt sich auch mit den zeitgleich auftretenden Parallelen in der tschechoslowakischen und polnischen Kunstszene. Besonders herausgestellt wird dabei die Breslauer Kunstakademie.

Auch 2015 wird es wieder eine Reihe von Veranstaltungen abseits der Hauptausstellungen geben. Ein besonderes Highlight ist dabei die REWAG-Nacht in Blau, die am 4. Juli stattfinden wird. Das Sommerfest bietet Musik und Auftritte in unverwechselbarer Atmosphäre. Die Museumsnacht am 16. Mai und der darauffolgende Internationale Museumstag laden zu Sonderführungen und Workshops ein.

Auch für Kinder und Jugendliche hat das kommende Jahr wieder einiges zu bieten. Bei Atelierkursen, mehrtägigen Ferienworkshops und Kursen für Schulklassen kommen die Kids mit dem Thema Kunst und Kultur in direkten Kontakt. In Kooperation mit der Stiftung für krebskranke und behinderte Kinder (KreBeKi) veranstaltet das Kunstforum alle zwei Monate inklusive Workshops für Kinder mit und ohne Handicap.

Weitere Informationen zu den Ausstellungen werden zeitnah auf www.kunstforum.net veröffentlicht.

------------------------

Bild 1:
Oskar Kokoschka, Prag. Blick vom Moldauufer auf
die Kleinseite und den Hradschin III, 1936, Öl auf
Leinwand, 85 x 115 cm, Kunstforum Ostdeutsche
Galerie Regensburg © Fondation Oskar Kokoschka,
Vevey / VG Bild-Kunst, Bonn 2014,
Foto: Wolfram Schmidt, Regensburg

Bild 2:
Stefan Moses, Selbst im Spiegel mit Janice, München 1998
© Stefan Moses, München

Bild 3:
Hugo Lederer, Kauernde, 1897 (Entwurf) /
1914/1916 (Marmor), weißer Marmor,
Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg, Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland,
Foto: Wolfram Schmidt, Regensburg

Bild 4:
Carlo Mense, Abendliches Vorstadtbild, 1930, Öl auf Leinwand, Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg, Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland, Foto: Wolfram Schmidt, Regensburg



Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben