section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Die Electronic Entertainment Expo (E3) 2017 in Los Angeles, Kalifornien ist gestartet! Bereits am Samstag, den 10.06. legte Electronic Arts (EA) um 21:00 Uhr deutscher Zeit mit “EA Play” los. Letztes Jahr stellte EA Toptitel wie FIFA 17, Battlefield 1 und Titanfall 2 vor. Auch dieses Mal setzte man auf viele Sporttitel und unterstützt die bisher erschienenen Lieblingsspiele.

An sich konnte man die runde Stunde keine Pressekonferenz nennen, sondern eher eine Präsentation. Es wurden zwar kaum brandneue Spiele angekündigt, dafür wurden Spieler mit zahlreichen neuen Infos zu bereits veröffentlichten und angekündigten Spielen versorgt.

Ein Zusammenschnitt mehrerer Titel stimmt auf die Show ein, darauf folgt eine Marching Band in Kombination mit NFL Madden 18. Die Football-Simulation erhält zum ersten Mal in ihrer Geschichte – wie FIFA 17 im Vorjahr – einen eigenen Storymodus. Dieser trägt den Titel “Longshot”. Für den vom Spieler gesteuerten Devin Wade zählt nicht nur die Leistung auf dem Platz, Es gilt auch außerhalb des Spiels wichtige Entscheidungen zu treffen, um die Karriereleiter zu erklimmen.

Für Battlefield 1 wird es sechs neue Multiplayer-Karten geben. Im September diesen Jahres fügt “Im Namen des Tsars” die russische Armee hinzu.

Bei FIFA 18 wurde zuerst gezeigt, wie die realitätsnahen Bewegungen entstanden sind: Christiano Ronaldo selbst ist für die Motion-Capture Aufnahmen bereit gestanden. Ein Trailer zeigte anschließend, dass die in FIFA 17 gestartete Geschichte “The Journey” weitergeführt wird und man wieder in die Stollen von Alex Hunter schlüpfen wird. Dazu äußerten sich einige Spieler – u.a. Thomas Müller vom FC Bayern – dass sie den rein fiktionalen Hunter gerne bei sich in der Mannschaft spielen sehen würden.

Auch Need for Speed geht mit Payback in die nächste Runde. Die gezeigten Szenen erinnern an eine Mischung vom 2003 erschienenen NfS-Ableger “Underground” und der Filmreihe “The Fast and the Furious”. Es gibt neue Autos, mehr Tuning und Personalisierungen.

Ein komplett neuer Titel ist A Way Out der Hazelight Studios, die bereits für “Brothers: A Tale of Two Sons” viel Lob erhalten haben. Wieder geht es um eine Geschichte von Zwei Personen. Diesmal kommt “Prison Break” Feeling auf, da aus dem Gefängnis ausgebrochen werden muss. Dies schafft man natürlich am Besten, wenn man dem Gegenüber vertrauen kann. Deshalb wird “A Way Out” nur in Kooperation mit einem anderen Spieler spielbar sein, sei es Online oder – wofür es an sich gedacht ist - gemeinsam vor dem Bildschirm. Erscheinen wird das Spiel voraussichtlich Anfang 2018.

Ein weiteres Sportspiel und eine weitere Neuerung erhalten Basketball-Fans mit NBA Live 18. Der Spielmodus “The One” ist eine Simulation einer echten und sozialen Basketball-Liga. Auch hier wird auf Personalisierungen gesetzt, so kann man Charakterzüge, Spielstil und Ausrüstung anpassen. Im August erscheint bereits eine Demo.

Die beiden Spiele-Bibliotheken EA Access auf Konsole, sowie Origin Access auf dem PC sind bis einschließlich 18. Juni kostenlos. Doch auch einige Playstation 4-Anspielmöglichkeiten sind möglich. Madden NFL  17, FIFA 17, Titanfall 2, UFC 2 und Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 sind bis kommenden Sonntag gratis spielbar.

Star Wars Battlefront 2 ist das große Thema zum Schluss. Nicht nur können anwesende in L.A. das Game bereits spielen, auch gab es satte 30 Minuten Spielszenen zu sehen. Beim Vorgänger wurde eine Einzelspieler-Kampagne schmerzlich vermisst. Diese wird es nun in Teil 2 geben. Auch wird der gesamte Inhalt dreimal so groß sein wie in Teil 1: Mehr Waffen, Planeten und Weltraumschlachten warten auf die Spieler. Außerdem wird es keinen Premium-Season-Pass geben, der zahlungspflichtige Inhalte nachliefert. Diese werden nämlich kostenlos sein.

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben