section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Das doppelte Jubiläum, das Bayern in diesem Jahr zu feiern hat – 100 Jahre Freistaat Bayern und 200 Jahre Verfassungsstaat – war der Ausgangspunkt für das kulturelle Jahresthema 2018 „Stadt – Land – Fluss“. Zahlreiche Regensburger Kulturakteure, Kulturgestalter und Institutionen beteiligen sich an dem abwechslungsreichen Programm, das aus Tanz, Literatur und Musik, Ausstellungen und Vorträgen, Spaziergängen, Führungen und vielen weiteren Angeboten besteht.

Das Ensemble „…sed vivam!“ hat sich vom Jahresthema zu einem Konzert inspirieren lassen, das unter dem Titel „Musik für Bürger, Bauern und Patrizier“ am Samstag, 24. März 2018, um 19 Uhr im Runtingersaal (Keplerstraße 1) stattfindet. Dabei nehmen die Musikerinnen und Musiker zusammen mit Eva Sixt als Barbara Blomberg ihr Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise ins Mittelalter und in die Renaissance.

Die Stadt Regensburg und die Musik
Weltbewegende Reichsversammlungen und unbeschwerte Feste – ob im Reichssaal, dem Fest- und Tanzsaal der selbstbewussten Regensburger Bürger, auf den Plätzen und Märkten oder in den imposanten Patrizierburgen: Die Freie Reichsstadt war der ideale Platz für Musik für Kaiser und Bürger.

Regensburg war ein weltliches und religiöses Machtzentrum, ein Knotenpunkt, an dem sich Handelswege und Reiserouten kreuzten. Und die Gesandten, Händler und Reisenden brachten die Musik ihrer Heimat mit: Auf der Straße der Kaiser und Könige kamen entlang der Donau Klänge aus Österreich und Ungarn. Die vielfältigen Beziehungen in das Herzogtum Bayern brachten die Werke der großen Münchner Hofkapellmeister in die Stadt. Fröhliche Tanzlieder und „bäurische“ Gassenhauer gaben dem Repertoire schließlich ihre eigene Würze.

Die reichen Regensburger Musiksammlungen bezeugen noch heute, welch wichtige Rolle die Musik im Mittelalter und in der Renaissance in der Freien Reichsstadt an der Donau spielte. Das Programm dieses Konzerts mit Werken unter anderem von Walther von der Vogelweide oder Ludwig Senfl sowie Stücken aus historischen Regensburger Handschriften und Drucken, wie sie bei höfischen und auch bürgerlichen Festen erklangen, spiegelt die Lebenslust jener Epoche wider. Da steht kunstsinnige Polyphonie neben schwungvollen Tänzen, ein zartes Liebeslied neben derben Gassenhauern, die das unbeschwerte Leben auf dem Land besingen.

Spezialisten für „Alte Musik“
Die zehn Musikerinnen und Musiker des Ensembles „…sed vivam!“ sind vielseitige Spezialisten für historische Instrumente und Aufführungspraxis. Ihr breitgefächertes Repertoire spielen sie in unterschiedlichsten Besetzungen und verfügen dabei vom mehrstimmigen a-cappella-Gesang bis hin zum imposanten Klangmix eines differenzierten Renaissance-Instrumentariums über alle interpretatorischen Nuancen, um „Alte Musik" authentisch zum Klingen zu bringen.

„…sed vivam!“ setzt damit die Tradition der „Musica Antiqua Ambergensis“ und die Arbeit des 2003 verstorbenen Ensembleleiters Dr. Helmut Schwämmlein fort. Wie sich dabei historische Aufführungspraxis und Originalinstrumentarium mit heutiger Spielfreude mischen, begeistert nicht nur immer wieder das Publikum bei Konzerten im In- und europäischen Ausland, auch zahlreiche Einspielungen für Hörfunk, Fernsehen und CD dokumentieren das facettenreiche Spektrum des Ensembles.

Das Konzert findet im Rahmen des kulturellen Jahresthemas 2018 „Stadt – Land – Fluss“ statt. Weitere Informationen zum Jahresthema gibt es unter www.regensburg.de/kultur.

Weitere Informationen
Karten:
Preis: 15 Euro
  • 50 Prozent Ermäßigung für Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten sowie Auszubildende
  • 10 Prozent Ermäßigung für Seniorinnen und Senioren mit Aktiv-Karte und für Inhaber der Bayer. Ehrenamtskarte
  • 25 Prozent Ermäßigung für Menschen mit Behinderung ab GdB 80 Prozent

Kartenvorverkauf: www.okticket.de 
  • Tourist-Info am Alten Rathaus, Telefon: 507-5050
  • Kulturamt der Stadt Regensburg, Haidplatz 8, Telefon: 507-1414
  • Abendkasse

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben