section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Der Stadtrat hat die Träger der drei Kulturförderpreise 2014 beschlossen, die mit jeweils 2 500 Euro dotiert sind. Ausgezeichnet werden der "Verein Mittagsmusik in Niedermünster e. V.", der Regensburger Bildhauer Stefan Giesbert Fromberger und Peter Lang, der Herausgeber des "Kulturjournals Regensburg".

Verein Mittagsmusik in Niedermünster e.V.
Seit fast 15 Jahren bereichert der "Verein Mittagsmusik in Niedermünster e.V." mit seiner Konzertreihe "5 nach zwölf" das Leben in unserer Stadt. Die halbstündigen Konzerte verbinden Kunstgenuss und meditative Stimmung. Das breitgefächerte Programm präsentiert stets eine bunte Palette an "Mittagsmusikern" unterschiedlicher Stilrichtungen.

Der Konzertreihe, die großen Anklang findet, drohte im Jahr 2012 das finanzielle Ende, doch durch die Gründung eines Trägervereins, der seit rund zwei Jahren für die Organisation der Konzerte verantwortlich zeichnet, konnte die Reihe gerettet werden. Seither erlebt sie dank der Unterstützung der ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder einen professionellen Aufschwung, begleitet von stetig wachsenden Zuschauerzahlen. Die Konzerte sind für das Publikum kostenlos.

Der Bildhauer Stefan Giesbert Fromberger
Der Künstler Stefan Giesbert Fromberger erschafft mit seinen Skulpturen einzigartige Fantasiewesen, er kreiert Geschöpfe zwischen Realität und Fiktion, die an die Welt der Spielzeuge, der Comics und der Science-Fiction erinnern. Fromberger beschäftigt sich mit Fragen wie diesen: Was ist real? Wie entwickelt sich Realität? Was wird als Realität akzeptiert und warum? So entstehen Figuren wie "Dr. Kleinsorg" und "TollKühn", "Fräulein Hanussen" oder der "Kaiser von Tschinschapura". Mit der Arbeit "mondkalb will save mankind" gewann er 2010 den zweiten Platz des renommierten BLOOOM Awards by Warsteiner ? eine der wichtigsten Auszeichnungen für Nachwuchskünstler in Deutschland. 2012 erhielt er den Kunstpreis des Regensburger Kunst- und Gewerbevereins. Bei zahlreichen Ausstellungen hat der Bildhauer überregionale Aufmerksamkeit auch auf die Regensburger Kunstszene gelenkt.

Peter Lang, Herausgeber des "Kulturjournals Regensburg"
Seit 2007 erscheint das "Kulturjournal Regensburg" als kostenlose Zeitung für Kunst, Kultur, Freizeit und Tourismus. Das Monatsmagazin gilt als unverzichtbarer Leitfaden durch das dichte Veranstaltungsprogramm Regensburgs. Fein geschrieben und wohl durchdacht, wortgewandt und gründlich recherchiert, auch mal witzig und ironisch zeigt das "Kulturjournal" das Regensburger Kulturleben in seiner ganzen Vielfalt.

Das "Kulturjournal" ist jedoch nicht nur Informationsquelle, sondern auch Plattform, Unterstützer und Sprachrohr der regionalen Kulturschaffenden und Veranstalter.
Durch seinen beachtlichen persönlichen Einsatz als Herausgeber des "Kulturjournals Regensburg" gilt Peter Lang als wichtiger Förderer des kulturellen Lebens der Stadt. 3
Die Preise werden im Rahmen eines Empfangs für die Regensburger Kulturschaffenden verliehen.

----------------------------------
Bild: Ulrich Berlet  / pixelio.de
Bildquelle: |
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer