section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

„Aufräumen!“ – Bei diesem Satz werden Kindheitserinnerungen wach. Allerdings nicht gerade schöne. Und das ändert sich meist auch nicht im Erwachsenenalter. Mit ihrem Buch „Magic Cleaning – Wie richtiges aufräumen ihr Leben verändert“ zeigt die japanische Bestsellerautorin Marie Kondo eine Methode, wie uns das Aufräumen leichter fällt und die Unordnung ein für alle Male ein Ende hat.

Nicht nur beim Abnehmen gibt es den sogenannten Jojo-Effekt. Auch beim Aufräumen haben die meisten das Problem, dass bereits nach wenigen Tagen dieselbe Unordnung herrscht wie davor. Und diese Unordnung hat auch negative Auswirkungen auf unsere Seele. Marie Kondos bahnbrechende Methode zeigt uns, wie wir mit wenigen und einfachen Grundsätzen nicht nur unsere Wohnung, sondern unser ganzes Leben nachhaltig beeinflussen können. Eine Aufräummethode, die leicht umzusetzen sein soll: Alles, was nicht mehr gebraucht wird, wird weggeworfen. Nur was glücklich macht, darf bleiben. Aussortiert wird außerdem nicht nach Zimmern, sondern nach Kategorien.

Bereits als kleines Mädchen beschäftigte sich Marie Kondo mit häuslichen Tätigkeiten und damit auch mit dem Aufräumen. Dieses Faible ging so weit, dass sie Daten darüber recherchierte, sich informierte, mit Fachleuten sprach und sämtliche Ordnungsstrategien im Selbstversuch ausprobierte. Schließlich gründete sie während dem College ihre eigene Firma, veranstaltete als professionelle Aufräum- und Ordnungsberaterin Seminare und Kurse und entwickelte ihre „KonMari-Methode“, aus der mehrere Weltbestseller hervorgingen, nachdem sie bei einem Wettbewerb einen Buchvertrag gewann. Mittlerweile wurde der Nr. 1 Bestseller aus Japan „Magic Cleaning“ über eine Million Mal verkauft.

Die Autorin lebt mit Mann und Tochter in Tokio und arbeitet als selbstständige Beraterin für Aufräumen und Ordnung. Inzwischen ist sie in ihrem Heimatland Japan ein Fernsehstar. In Amerika finden sich ihre Bücher oft monatelang an der Spitze der New York Times-Bestsellerliste. Im Jahr 2015 hat das Time Magazin sie daher zu den 100 einflussreichsten Frauen weltweit gezählt. Im Englischen gibt es sogar ein Verb, das nach ihr benannt wurde. Nämlich „to kondo“ was so viel bedeutet wie „radikal aufräumen“.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | rohwohlt Verlag GmbH

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer