section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Von Kleidung über Schmuck und Dekoration bis hin zu leckeren Rezepten ? immer mehr Leute setzen auf die Marke Eigenbau. Auf unzähligen Blogs im Internet verbreiten sich die kreativen Ideen rasend schnell und animieren sogar den größten Bastelfeind.

Zu viel Geld für neue schöne Dinge ausgeben war gestern - heute werden Strick- und Häkelnadeln, Faden, Klebstoff und Bastelutensilien selbst  in die Hand genommen. Was bis vor einiger Zeit noch zum Fachgebiet von Grundschullehrerinnen, Omas und Hausfrauen mit einem Hang zum kreativen Arbeiten zählte, erobert nun vor allem den Alltag junger Leute.

Zimmer dekorieren, den Kleiderschrank mit aufgepeppten Stücken aufhübschen oder eine kleine Aufmerksamkeit für die beste Freundin: Selbstgemachtes macht nicht nur Spaß und ist originell, sondern auch noch multifunktional!

Etwas mit eigenen Händen erschaffen

Inspiriert wird die Bloggerin von ihren Kindern oder auch von ganz normalen Alltagssituationen, denn ihr fällt immer irgendetwas in die Hände, das sie weiterverwerten und in etwas Tolles verwandeln kann.

"Die Dinge erhalten gleich eine ganz andere Wertigkeit, wenn man weiß, wie viel Mühe, Zeit und Herzblut darin steckt", sagt Renate. Sie liebt es, Dinge selbst zu schaffen und auch ihr Haus ist von oben bis unten mit selbstgemachten Schätzen vollgestopft. Wenn sie noch dazu andere Menschen inspirieren und motivieren kann, selbst aktiv zu werden, freut sie sich tierisch, vor allem, wenn ihre Fans Fotos von eigenen Projekten schicken.

Individualität hat ihren Preis

Dass man ausgefallenen Schmuck, Accessoires und Kleidungsstücke ganz einfach selbst kreieren kann, zeigt Veronika Fischer auf ihren Blog "I wear my own". Seit November 2012 bringt sie ihre originellen Einfälle an die Internetnutzer und setzt auf Individualität. In jeder Stadt seien die gleichen Mode- und Ladeketten, die zwar ihre Klamotten für relativ wenig Geld anbieten, aber die oft unter schlechten Arbeitsbedingungen hergestellt werden und auch die Qualität lasse hier zu wünschen übrig. Richtig gute Qualität und einzigartige Mode koste da schon etwas mehr.

Deshalb heißt es bei ihr: lieber selbstgemacht, statt gekauft! Denn es ist es gar nicht so schwer, einzelne Kleidungsstücke, Schmuck und Taschen selbst herzustellen und eins ist garantiert: Auf der Straße läuft sicher keiner herum, der dasselbe anhat!
"Das Gefühl, etwas wirklich Einzigartiges zu tragen, ist einfach großartig", sagt Veronika.
Ihre Ideen kommen ihr beim Durchforsten anderer DIY-, Design- und Dekoblogs und Modemagazine oder einfach auf der Straße, wenn sie eine tolle Tasche sieht und sofort überlegt, wie sie diese selbst machen könnte.

Besonders ans Herz legt sie uns die Online-Pinnwand Pinterest, auf der vor allem Posts und Projekte aus den USA zusammengetragen werden.
Dort ist das Thema Do-it-Yourself schon lange der Renner. Die BloggerInnen werfen mit ihren Einfällen nur so um sich und überschütten das Internet mit unzähligen Projekten. Da bekommt man richtig Lust, selbst die Schere in die Hand zu nehmen! Also ran an die Bastelutensilien und los geht der Spaß!

Weitere Blogs und Anregungen zum Thema DIY:
http://www.abeautifulmess.typepad.com/
http://www.lovemaegan.com/
http://www.studs-and-pearls.com/
http://gingeredthings.blogspot.de/


Bildquelle: |
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer