Die Herkunft des Christopher Street Day


die herkunft des christopher street day fullAm Samstag, dem 17.06., wurde in Regensburg der Christopher Street Day gefeiert. An diesem Tag wird, so viel ist allgemein bekannt, mit friedlichen Demonstrationen und Umzügen auf die Rechte der LGBT (Lesbian, Gay, Bisexual und Transgender) Gemeinde aufmerksam gemacht und gegen Diskriminierung und Ausgrenzung gesprochen. Doch was ist eigentlich die Herkunft des Tages, der jährlich Millionen von Menschen in den verschiedensten Städten auf die Straße lockt?

Seit mittlerweile 20 Jahren wird der Christopher Street Day in Regensburg zelebriert. Auch in anderen Städten Deutschlands gehen zu Ehren des Christopher Street Days jährlich Menschen aller sexuellen Orientierungen auf die Straße und verkünden ihren Wunsch nach Gleichberechtigung und Akzeptanz. Gay Pride Paraden gibt es mittlerweile auf der ganzen Welt.

Der erste Christopher Street Day (CSD) fand am 28. Juni 1969 in der Christopher Street in New York statt. Was heute zu einem Ausdruck von Stolz und Akzeptanz wurde, hatte damals andere, düsterere Umstände. Denn die Rebellion, der im Stonewall Inn stattfand und vorerst als Stonewall Aufstand bekannt werden sollte, richtete sich gegen die Polizeiliche Willkür, der Homosexuelle und andere sexuelle Minderheiten zu dieser Zeit häufig ausgesetzt waren. Nicht selten wurden damals gewalttätige Razzien der Polizei in Bars durchgeführt, deren Opfer hauptsächlich Menschen mit homo- oder transsexueller Gesinnung waren. Auch Afroamerikaner und Lateinamerikaner waren besonders betroffen.

Das Ergebnis des Aufstandes im Stonewall Inn waren mehrere Tage andauernde Straßenschlachten zwischen Polizei und den Aufständlern. Ein Jahr darauf wurde in New York das „Christopher Street Liberation Day Committee“ gegründet. Seit 1970 wird dort jeden letzten Samstag im Juni demonstriert, schon bald zogen andere Städte und Länder nach.

Heutzutage ist der Christopher Street Day für viele ein Grund zur Freude und wird meist feierlich begangen, denn die Akzeptanz gegenüber der LGBT-Szene hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich erhöht. Trotzdem gibt es noch viel zu erreichen und zu viel Homophobie in der Welt, weshalb bei allem Spaß auch immer der Ernst der Lage im Hinterkopf behalten werden sollte. In Deutschland wird der CSD nicht an einem bestimmten Tag gefeiert, sondern an unterschiedlichen Wochenenden zwischen Juni und August. Oft wird mit politischen Mottos gearbeitet. Der CSD in Regensburg ist dieses Jahr zwar schon vorüber, wer mag kann jedoch in München zwischen dem 08. Und dem 16.07. mitlaufen, tanzen und feiern dort gibt es nämlich sogar eine an den CSD angrenzende Pride Week.
Bildquelle: pixelio.de | manwalk



FACE EN VOGUE Finale - Fotogalerie
Das FACE EN VOGUE Finale 2017 war ein voller Erfolg. Alle Highlights des großen Fashion und Dance Events des Jahres gibt es hier auf einen Blick:

Werbung


Werbung

weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


Werbung



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang