section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

„Ich bin heute im Homeoffice!“ – diesen Satz haben Sie seit Beginn der Corona-Pandemie wahrscheinlich schon öfter gehört, denn viele Beschäftigte arbeiten dieser Tage von zu Hause aus. Und jeder, der sich im Homeoffice befindet, kann ein Liedchen davon singen, wie schwierig es doch oft sein kann, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Mit einer guten Internetverbindung und einem PC ist es leider nicht getan. Deshalb ist es umso wichtiger, sich die richtige Arbeitsatmosphäre in den eigenen vier Wänden zu schaffen. Die ungewohnte und improvisierte Arbeitsumgebung könnte nämlich der Grund für zunehmende Konzentrationsschwäche und häufige Unterbrechungen sein. Achten Sie zudem auf festgelegte Arbeitszeiten und Pausen. Denn an einem guten Arbeitsplatz sollten Sie schnell in Ihren gewohnten Arbeitsmodus kommen und danach genauso gut in den Feierabendmodus schalten können. Wir haben verschiedenste Architektur- und Interior-Portale durchforstet, damit Sie Ihren Wohnarbeitsplatz perfekt einrichten können. Nützliche Tipps haben wir dabei auch für Sie parat.

Wo und wie arbeite ich am besten?
Diese Frage ist wichtig, da es hier darauf ankommt, wo man generell seinen Schreibtisch platzieren sollte. Dieser festgelegte Arbeitsplatz sollte künftig auch nicht mehr gewechselt werden, um Kontinuität beim Arbeiten zu bekommen. Stellen Sie sich die generelle Frage: Welcher Arbeitstyp bin ich? Der eine benötigt absolute Ruhe zum Arbeiten, ohne jegliche Ablenkungen, dem anderen macht der Baustellenlärm bei geöffnetem Fenster gar nichts aus. Auch das abschweifende Aus-dem-Fenster-Schauen fällt bei einem ruhigen Arbeitsplatz ohne Ausblick weg. Oder kommen Ihnen erst so die besten Ideen und Inspirationen? Dann ab an einen Fensterplatz.

homeoffice nuetzliche tipps fuer das arbeiten von zu hause 2
Beleuchtung & richtige Möbel
Achten Sie darauf, dass sie die passenden Möbel nutzen. Wer zum Beispiel lange von der Couch aus arbeitet, bekommt früher oder später Rückenschmerzen – ein Tisch und ein Stuhl (in der richtigen Höhe!) sollten es dann doch zumindest sein. Noch besser wären ergonomische oder höhenverstellbare Bürostühle und Tische. Kissen, Decken oder Unterlagen können Ihnen helfen, die benötigte Sitz- oder Tischhöhe zu erreichen.
Ohne Licht keine Erleuchtung! Bei der Beleuchtung sollten Sie darauf achten, eine Schreibtischlampe zu benutzen, die sich individuell ausrichten lässt. Wenn Sie einen Fensterplatz haben, sollte sich in Ihrem Bildschirm nichts spiegeln. Das kann auf Dauer anstrengend für die Augen werden und sogar Kopfschmerzen verursachen. Jedoch gilt: Je mehr Tageslicht an dem Arbeitsplatz, desto besser die Produktivität!

Businessman on video meeting from home in relaxed outfitDie richtige Kleidung 
Kleider machen Leute! Dieses Sprichwort trifft vor allem auf die Arbeit und auch auf das Homeoffice zu. Denn unsere Kleidung wirkt sich erwiesenermaßen unbewusst auf unseren Gemütszustand und unsere Psyche aus. Auch wenn es sehr verlockend sein kann, den ganzen Tag im Pyjama oder Jogginghose zu verbringen – LASSEN SIE ES! Die tägliche Morgenroutine wie das Aufstehen, Duschen, Frühstücken oder Anziehen ist als psychologischer Effekt enorm wichtig und erleichtert es Ihnen, in den gewünschten Arbeitsflow zu kommen.
Bildquelle: bigstockphoto.com | cpoungpeth, Goodluz

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer