section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Dürfen wir vorstellen? Das sind unsere Haarstatements und die Stylingtrends 2020! 

Natürliche Haarfarben sind wieder angesagt
Anstatt knalliges Orange bevorzugen die Haarexperten nun lieber weiche und natürliche Kupfertöne, die gerne auch mit der Balayage-Technik angewendet werden. Und anstatt Platin gebleichtes Blond tendieren die Damen nun wieder zu einer Farbe, die strenggenommen keine ist: Straßenköterblond. Gigi Hadid, Josephine Skriver und Suki Waterhouse machen es uns vor. Der Ton wird auch Granny-Blond genannt und ist ein sehr natürliches Mittel- bis Dunkelblond. Der leicht gräuliche Beigeton erfordert jedoch Fingerspitzengefühl beim Färben und ist nichts für Anfänger.

Der Curly-Trend
Sanfter als Beach Waves (Salzspray!) werden die Haare, wenn man sie einfach an der Luft trocknen lässt. Supernatürlich und simpel zugleich. Der Stylingtrick: Die Eigenbewegung der Haare lässt sich durch Airstyling-Produkte verstärken. Damit trocknen sie auch schneller. Das Produkt einfach in die Strähnen einkneten und diese jeweils einmal um den Finger wickeln. Der Sommer-Bonus: Sie sparen sich mögliche Haarschädigungen durch Glätteisen und Föhn.

Der Pearly-Trend
Perlen wohin das Auge reicht! Mit Farbsteinen oder Ton in Ton zum Kleid – Perlenhaarspangen sind in dieser Saison das Top-Haaraccessoire. Und so easy gestylt: Getragen werden die Clips zum Mittelscheitel (auf jeder Seite einer) oder zum tiefen Seitenscheitel (auf der langen Seite einer oder zwei  übereinander). Der Sommer-Bonus: Die Haare kleben nicht im Gesicht.



Der Wet Hair-Trend
Die wenigsten möchten im Alltag aussehen, als kämen sie gerade aus der Dusche. In den heißen Monaten aber ist ein leichter Sommerregen-Effekt im Harr supersexy. Der Trick: Bloß nicht übertreiben. Zunächst reicht ein Tropfen Haaröl pro Strähne. Nachlegen kann man immer noch. Der Sommer-Bonus: Megastyle wird zugleich zur Megapflege.

Der B & B-Trend
Gemeint sind der Bob und der sogenannte Buzz Cut. Beide Kurzhaarfrisuren stehen aktuell hoch im Kurs und sind beliebter denn je. Dabei ist es ganz egal, ob Sie es eher frech mögen und einen raspelkurzen Pixie tragen oder eher die elegante Variante wie Bob und Clavi bevorzugen. Der Long Bob zum Beispiel ist vor allem in Kombination mit Pony sehr beliebt. Das Plus bei allen Kurzhaarfrisuren: Die Gesichtsform wird perfekt in Szene gesetzt.

Good to know
Im Sommer wachsen die Haare schneller als im Winter! Liegt, so glauben Wissenschaftler, an Vitamin D und einer Ernährung mit mehr frischen Lebensmitteln. Ein Friseurbesuch vor dem Urlaub empfiehlt sich also. Nebenbei beugt man Spliss vor, denn die Tendenz dazu verstärkt sich im Urlaub durch Salzwasser, Sonne und Trockenheit.

 
Bildquelle: bigstockphoto.com | etonastenka, AVOCADO FAM, Albina Sazheniuk, Maksim Toome

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer