section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Am Donnerstag, dem 21. Juni 2012, um 19:30 Uhr werden zwei Regensburger Umwelt-Initiativen über die energiepolitische Wandlungsfähigkeit der Stadt Regensburg diskutieren. Das Regensburger Bündnis für Atomausstieg sowie das Transition Town Movement laden Interessierte zur Teilnahme ein.

Das Regensburger Bündnis für Atomausstieg und erneuerbare Energien (BüfA-Regensburg) kommt am Donnerstag, dem 21. Juni 2012 zu seinem regulären Monatstreffen zusammen. Umrahmt wird diese Begegnung von einem Vortrag der Regensburger Physikstudentin Brigitte Kociper, die für die  hier neu gegründete Initiative "Trasition Town Movement" sprechen wird.

"Transition Town Movement", das kann in etwa mit Bewegung für eine Stadt des Wandels übersetzt werden. Diese Bewegung wurde 2006 in Großbritannien ins Leben gerufen und setzt sich ein für die lokalen Initiativen für Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Seit 2009 schwappten die Ideen dieser Bewegung auch nach Deutschland über. In Regensburg setzt sich das Transition Town Movement seit 2012 für einen nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt und den kostbaren Rohstoffen umzugehen.

Das BüfA-Regensburg sowie die Initiative Transtion Town Movement Regensburg setzten sich beide für eine schnelle Umsetzung der Energiewende in Regensburg ein.

Infos:

Diskussionsabend BüfA und Transition Town Movement
Datum: 21. Juni 2012, 19.30 Uhr
Ort: Ostengasse 16, "Brandlbräu"
Bildquelle: |

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer