Arbeitsmarkt Regensburg: Gut, aber nicht sehr gut

Seit heute Vormittag, 28. Juni 2012, liegen die aktuellen Daten zum Arbeitsmarkt aus dem Monat Juni vor. Deutschlandweit verzeichnet der Arbeitsmarkt derzeit leichte Schwächen. Für Regensburg  gilt aber weiterhin: Leichtes Wirtschaftswachstum bei niedrigen Arbeitslosenzahlen.

"Auf dem deutschen Arbeitsmarkt gibt es im Juni Anzeichen einer schwächeren Entwicklung." Das verkündete der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz. Eine leichte Schwäche auf dem Arbeitsmarkt macht sich zwar auch im Agenturbezirk Regensburg (Regensburg Stadt/Land, Kelheim und Neumarkt) bemerkbar, denn die Arbeitslosenzahlen sind nicht so stark zurückgegangen, wie zunächst erwartet. Aber die Wirtschaft verzeichnet weiterhin ein leicht positives Wachstum und die hier ansässigen Unternehmen können noch immer nicht alle offenen Stellen besetzen.

Johann Götz, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Regensburg erläutert: "Niedrigste Arbeitslosenzahlen und ein Höchststand von 214.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Juni 2012 zeigen, wie stark unsere regionale Wirtschaft ist. Diese Konjunkturlage kann nur durch verfügbare Nachwuchs-, Arbeits- und Fachkräfte bewältigt werden." Derzeit sind im Agenturbereich rund 4.000 Stellen offen. Das sind knapp 25 Prozent mehr unbesetzte Stellen als vor einem Jahr. Obwohl die hiesigen Unternehmen im Juni 2012 insgesamt 373 Stellenangebote weniger als im Vormonat bzw. 286 Stellen weniger als im Vorjahr gemeldet hatten, konnte ihr Arbeitskräftebedarf nicht vollständig gedeckt werden.

Arbeitslosenzahlen

Im Juni 2012 waren im Agenturbezirk Regensburg insgesamt 71 Personen weniger arbeitslos gemeldet als im Vormonat. Demnach sind derzeit 7.769 Männer und Frauen ohne Beschäftigung. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 2,6 Prozent und liegt damit exakt auf dem Wert des Vormonats. Vergleicht man dies mit dem Bundesdurchschnitt, steht Regensburg also sehr gut da. Denn hier liegt die Quote bei 6,6 Prozent.

Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber als Stellen

Im Bezirk Regensburg gibt es auch wie im vergangenen Monat wieder weniger Bewerber als Stellen. So stehen 4.157 neuen Berufsausbildungsstellen der Unternehmen nur 3.810 Bewerber bzw. Berufsstarter gegenüber. Das sind 63 Bewerber oder 1,6 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.
Bildquelle: |



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang