section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Eine Organtransplantation erfolgreich zu überstehen, verlangt den Patienten und ihren Angehörigen das Äußerste an Kraft, Geduld und Zuversicht ab. Bewegung und Sport sind eine wichtige Hilfe, in ein weitgehend normales und eigenständiges Leben zurückzufinden. Mit der "Radtour pro Organspende" werden aber nicht nur diese Ziele erreicht, auch auf die Notwendigkeit der Organspende soll aufmerksam gemacht werden.
 
Seit 2007 radeln jeden Sommer transplantierte Menschen durch Teile von Bayern, um gemeinsam Freude an der Bewegung zu haben. Vor allem aber soll diese "Radtour pro Organspende" auf die Notwendigkeit einer hohen Spendebereitschaft aufmerksam machen. Derzeit ist die Bereitschaft der Deutschen, nach dem Tod Organe zu spenden, um damit das Leben anderer zu retten, stark rückläufig, was die Überlebenschancen von Wartelistenpatienten zusätzlich verschlechtert. Die diesjährige Tour, an der auch Dialysepatienten teilnehmen, die auf ein Spenderorgan warten, führt erstmals durch ganz Bayern. Start ist am 8. Juli in München; Ziel ist Würzburg, das am 12. Juli erreicht werden soll. Die Botschaft der Organisatoren (TransDia e.V.) ist dabei klar: Organspende rettet Leben und bringt hohe Lebensqualität zurück!
 
Am Dienstag, dem 9. Juli, macht die "Radtour pro Organspende" einen Zwischenstopp in Regensburg. Die Radler treffen um 16:30 Uhr am Universitätsklinikum Regensburg ein, wo sie unter anderem von Bürgermeister Joachim Wolbergs in Empfang genommen werden.
 
Das Universitätsklinikum Regensburg unterstützt diese Aktion und lädt Sie, sehr geehrte Damen und Herren, zum Empfang der Radgruppe herzlich ein! Über Ihr Interesse und Berichterstattung würden wir uns sehr freuen.

Bildquelle: |

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer