Hackspace Binary Kitchen beim Bürgerfest


hackspace binary kitchen beim buergerfest fullDer Hackspace Binary Kitchen e.V. nutzte die Gelegenheit, sich auf dem Regensburger Bürgerfest der Öffentlichkeit nach dem Motto des Bürgerfests "Phantastische Welten" zu präsentieren. In einem großen Zelt konnten sich Besucher vom 3D-Drucker über Frei- und Amateurfunk bis hin zu Elektrotechnik informieren. Für Interaktion und Handanlegen sorgte der Lötworkshop, der weit über die Erwartungen der Veranstalter angenommen wurde. Nach den ersten beiden Bürgerfesttagen waren die meisten Bausätze bereits vergriffen.

Der angebotene Lötworkshop wurde speziell dazu konzipiert, einen ersten Einblick in die Welt der Eletronik zu geben, sowie das notwendige Fingerspitzengefühl zum Löten zu erlernen. Unter fachkundiger Anleitung
der zahlreich erschienenen Mitglieder des Vereins konnten die Bausätze in Schwierigkeitsstufen von leicht bis fortgeschritten von den Besucherinnen und Besuchern zusammengelötet werden.

Schon vierjährige Kinder löteten sich die bunt leuchtenden LEDs auf vorbereitete Platinen, die anschließend als Anstecker an die Kleidung geheftet werden konnten. So berichtete Lukas (7), dass sein Freund behauptet habe, das Bürgerfest sei dieses Jahr nicht so aufregend, "Der war aber dann sicher nicht bei euch! Bei euch ist es super!" Für die älteren "Kinder" gab es Bausätze, die sehr viel Fingerspitzengefühl und über eine Stunde zum Zusammenbau benötigten. Der Workshop kam altersunabhängig so gut an, dass am dritten Tag alle der ursprünglich 350 Bausätze vergriffen waren.

"Wir hätten niemals mit so viel Ansturm und Zuspruch gerechnet.", berichtet Timo Schindler, der Organisator des Lötworkshops, "Es ist phantastisch zu sehen, dass der Begriff 'Hacker', so wie ursprünglich von der Szene selbst intendiert, positiv besetzt werden kann. Seit dem Bürgerfest gibt es hunderte weitere Hacker in Regensburg und Umland."

Die Binary Kitchen hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen Ort für Technik, Wissenschaft und Kultur zu schaffen. Der Verein bezeichnet sich selbst als Hackspace, im Einklang mit der ursprünglichen Bedeutung des Begriffs. In seinen Räumlichkeiten in der Walderdorffstraße 13b bietet er Mitgliedern und Gästen umfangreich ausgestattete Werkstätten und Platz zum Gedanken- und Wissensaustausch. Die Binary Kitchen ist immer montags für alle Interessierten ab 19 Uhr geöffnet. Auf Anfrage, beispielsweise von Schulen, bietet die Binary Kitchen gerne weitere Workshops an.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | Sebastian Mogilowski



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang