section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Die Krones AG mit Sitz in Neutraubling will deutschlandweit bis zu 400 Stellen abbauen. Als Grund nannte der Abfüllanlagenhersteller die schwierige wirtschaftliche Lage.

Insgesamt sind deutschlandweit zwischen 300 und 400 Jobs von Festangestellten und Leiharbeitern betroffen, so das Unternehmen. Den Krones-Mitarbeitern wurde am Montag bei einer Betriebsversammlung von den Plänen des Herstellers für Verpackungs- und Abfüllanlagen mitgeteilt.

Nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden Christoph Klenk hänge die Entscheidung mit den schwierigen gesamtwirtschaftlichen Bedingungen und den Unwägbarkeiten zusammen, die auch die Geschäfte von Krones zunehmend belasten würden. Gleichzeitig wachse der Markt im Bereich Abfüll- und Verpackungstechnik insgesamt nicht mehr so stark wie bisher und der Wettbewerbsdruck steige, teilte Krones weiterhin mit.

Gerade die hohen Personal- und Materialkosten würden die Wettbewerbsfähigkeit von Krones beeinträchtigen. Ein Einstellungsstopp alleine genüge deshalb nicht, so das Unternehmen. Krones komme somit nicht umhin – verteilt auf alle deutschen Standorte und alle Unternehmensbereiche – Arbeitsplätze abzubauen.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | Krones AG

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer