section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Seit Samstagabend wird aus einem Gehege bei Untertraubenbach im Landkreis Cham ein Känguru vermisst. Die Polizei sucht nun mit einem Fahndungsfoto nach dem Ausreißer.

In Untertraubenbach im Landkreis Cham ist am Samstagabend ein Känguru aus einem Gehege entwischt. Als eine Tür kurz geöffnet war, haute das Wallaby ab und konnte seitdem nicht wieder eingefangen werden. Das Wallaby ist etwa einen Meter groß, graubraun mit hellem Bauch und sehr zutraulich.

Ein Nachbar hat das Känguru bereits gesehen und schoss direkt ein paar Fotos vom Ausreißer. Die Polizei weist darauf hin, dass von dem Känguru keine Gefahr ausgeht. Außerdem komme es in der freien Wildbahn in unseren Breitengraden gut zurecht. Wer das Wallaby sieht, wird gebeten, sich bei der Polizei Cham zu melden.
 
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | PI Cham

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer