Regensburger Arena: Online-Befragung für neuen Namen


Am Freitag fiel die Entscheidung: Ostbayern soll online über den Namen der Regensburger Arena abstimmen. Zur Auswahl stehen vier Vorschläge.

Ostbayern soll über den neuen Namen des Regensburger Stadions abstimmen. Das gab der SSV Jahn am Freitag auf einer Pressekonferenz bekannt. Die Befragung soll online und zwischen dem 2. und 8. März stattfinden. Das Ergebnis der Abstimmung soll dann in der darauffolgenden Woche bekanntgegeben werden.

Vier Namen stehen zur Auswahl

Zur Auswahl stehen insgesamt vier Vorschläge: Ostbayern Stadion, Jahnstadion Ostbayern, Jahnstadion Regensburg und Arena Regensburg. Stimmberechtigt sind Regensburger, Ostbayern sowie Vereinsmitglieder.

In einer nichtöffentlichen Sitzung hat der Stadtrat am 20. Februar 2020 beschlossen, dass die Regensburger Fußballarena „einen wettbewerbsneutralen und identifikationsfördernden Namen“ erhalten soll. Für die Nutzung des Namens zahlt der Jahn jährlich 250.000 Euro an die Stadt. Der Vertrag, der ab dem 1. Juli gültig ist, läuft vorerst für fünf Jahre.

Continental nicht mehr Namensgeber

Hintergrund der Namenssuche ist der Rückzug von Continental. Der Konzern ist seit 2020 nicht mehr Namensgeber des Regensburger Fußballstadions. Das hat der Konzern der Stadt überraschend Ende November 2020 mitgeteilt. Als Grund wurden die derzeitigen Herausforderungen in der Automobilindustrie angegeben.
Bildquelle: Kamerafoto / filterVERLAG | Archiv



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang