Neue Termine für bayerische Abschlussprüfungen


Auch die Abschlussprüfungen der Mittel-, Real- und Wirtschaftsschulen werden 14 Tage nach hinten verschoben. Laut dem Bayerischen Kultusministerium sollen alle Schüler faire Bedingungen für die kommenden Prüfungen erhalten.

Die Schülerinnen und Schüler bräuchten „genügend Zeit zur Vorbereitung“, so Kultusminister Michael Piazolo in der Pressemitteilung vom 19. März. Schon seit Montag bleiben die Schulen aufgrund der Corona-Epidemie geschlossen. Deshalb wurden die Abschlussprüfungen der Mittel-, Real- und Wirtschaftsschulen um zwei Wochen nach hinten verschoben. Laut Piazolo wurden die neuen Termine mit Lehrkräften, Eltern, Schülern und Direktoren abgestimmt. Der Termin der Absolventenentlassung wird auf den letzten Schultag verlegt.

Neue Prüfungstermine

Der Beginn der Prüfungen für den mittleren Schulabschluss wurde vom 16. auf den 30. Juni verschoben. Das Fach Muttersprache wird wie gehabt am 17. Juni geprüft. Die Prüfungen für den qualifizierenden Abschluss der Mittelschule beginnen am 6. statt am 22. Juli. Auch hier findet die Prüfung im Fach Muttersprache unverändert am 18. Juni statt.
Die schriftlichen Prüfungen der Realschule werden am 30. statt am 26. Juni abgehalten. Die mündlichen Fremdsprachenprüfungen werden ebenfalls nach hinten verschoben. Die Prüfungen der Wirtschaftsschule beginnen statt am 27. April nun am 11. Mai.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | unsplash



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang