section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Liegen an der Donau Giftköder aus? Die Vermutung liegt nahe, nachdem am Wochenende ein Hund wohl an einer Vergiftung gestorben war. Die Polizei sucht nun auch nach Hinweisen aus der Bevölkerung.   

Am Samstagvormittag war eine Regensburgerin mit ihrem Hund an der Donau nahe des Reinhausener Damms in östliche Richtung spazieren. Von dort aus ging sie bis zum Sportplatz am Weichser Damm und zurück über den Fußweg entlang an den Häusern der Paarstraße bis zum Ausgangspunkt. Zu Hause verschlechterte sich plötzlich der Zustand des Hundes zunehmend, bis er schließlich starb. Das teilte die Polizei mit.

Nach Angaben des behandelnden Tierarztes könnte der Hund womöglich an einer Vergiftung gestorben sein. Die Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Vorfalls werden geben, sich unter der Rufnummer 0941 / 506 2222 bei der Polizei Regensburg Nord zu melden.
Bildquelle: pixabay.com | Alexander Stein

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer