section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Während sich die Welt freudig auf Weihnachten vorbereitet, macht sich der ärmste Teil der Gesellschaft fit für die kalte Jahreszeit. Damit die Weihnachtszeit für Obdachlose nicht auch noch von Einsamkeit und sozialer Kälte geprägt wird, soll jedem Obdachlosen in Regensburg dieses Jahr ein Wunsch erfüllt werden - und jeder kann mitmachen.

Die Nächte werden länger und die Tage kälter. Das Weihnachtsfest markiert auf der Straße für viele den Höhepunkt ihres sozialen Ruins. Ohne Bleibe, Habe und Familie würden die ärmsten der Gesellschaft diese Zeit gerne überspringen. Damit sich das in Zukunft ändert, startet in diesem Jahr die Aktion „Straßenwunsch“. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von der Initiative Gastfreundschaft hilft Regensburg. Die Initiative hatte sich bereits während der Zeit des ersten Lockdowns gegründet, um nach der Schließung caritativer Einrichtungen wie der Fürstlichen Notstandsküche und des Strohhalms die Versorgung der Obdachlosen in Regensburg zu sichern.  

Wünsche sind öffentlich einsehbar 

Für die Aktion „Straßenwunsch“ hat sich die Initiative mit der Caritas Regensburg und deren Streetworkern zusammengeschlossen. Die Streetworker verteilen Wunschzettel unter den Obdachlosen und übermitteln die Wünsche anschließend an die Initiative. Die Initiative stellt die Wünsche dann für jeden öffentlich zugänglich online und hofft darauf, dass alle Wünsche erfüllt werden. Denn nur dann können die Streetworker der Caritas den Obdachlosen zur Weihnacht auch ein Päkchen überreichen, das ihren Straßenwunsch erfüllt. Bei den Wünschen kann es sich laut Initiative um so ziemlich alles handeln: eine warme Jacke, Winterschuhe, ein gebrauchtes Handy oder ein Rucksack.  

Mitmachen und mithelfen  

Jeder, der mitmachen möchte, kann sich unter https://www.gastfreundschaft-hilft-regensburg.de/strassenwunsch/ einen oder mehrere Wünsche aussuchen und anschließend eine E-Mail an die Initiative (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) senden. Jeder Wunsch, der mit einem Häkchen gekennzeichnet ist, ist dabei schon erfüllt. Damit das Geschenk auf pünktlich ankommt, sollen die Pakete bis spätestens 21. Dezember 2020 bei einer der Annahmestellen abgeben werden. 

Annahmestellen:

- Caritas, Von-Der-Tann-Str. 7 (Mo-Fr: 9-12 Uhr & Mo, Di, Do: 13.30-16 Uhr)
- Homöopathiezentrum Regensburg, Untere Bachgasse 15 (Mo-Fr: 9-18 Uhr)
- Orphée, Untere Bachgasse 8 (Mo-Fr: 14-18 Uhr, Sa 11-16)
Bildquelle: bigstockphoto.com |

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer