section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Person in Handschellen

Im April kam es in Burgweinting zu einem Polizeigroßeinsatz, nachdem eine Entführung gemeldet wurde. Das mutmaßliche Opfer konnte schnell gefunden werden. Die Fahndung eines dritten Verdächtigen führte nun zu einer Festnahme in Hamburg.

Der Notruf eines 29-Jährigen Mannes am Samstag, den 10. April, gegen 13.15 und eine weitere Meldung zu einer vermeintlichen Entführung lösten einen umfangreichen Polizeieinsatz aus. Später wurden das mutmaßliche und leicht verletzte Opfer und ein 27-jähriger Tatverdächtiger gefunden. Es bestand der Verdacht, dass weitere Täter flüchtig waren, weshalb die Fahndungsmaßnahmen aufrechterhalten wurden.

Vermeintlicher Entführer in Hamburg festgenommen

Die umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg führten zwischenzeitlich zu einem dritten Tatverdächtigen. Es handelt sich dabei um einen 28-jährigen gebürtigen Hamburger ohne festen Wohnsitz. Zielfahnder des Bayerischen Landeskriminalamtes wurden mit der Suche und Festnahme des Verdächtigen beauftragt.

Vorletzte Woche konnten die bayerischen Fahnder den Beschuldigten schließlich in Hamburg verorten. Die zur Unterstützung angeforderten Hamburger Zielfahnder konnten den Tatverdächtigen widerstandslos festnehmen. Er wurde in eine Hamburger Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg werden unter anderem wegen des Verdachts des erpresserischen Menschenraubs fortgeführt.

Mehrere Notrufe lösten Großeinsatz aus

Im vergangenen April ging bei der Polizeieinsatzzentrale Oberpfalz ein Notruf eines 29-Jährigen aus Burgweinting ein. Mehrere Personen würden gerade versuchen, gewaltsam in seine Wohnung einzudringen. Nachdem der Mann nach dieser Meldung nicht mehr zu erreichen war, ging ein Hinweis eines Nachbarn ein, dass gerade eine Person von mehreren Männern in ein Auto gezerrt würde und dieses soeben weggefahren sei. Daraufhin kam es zu einem Großeinsatz, aufgrund dessen es zu Polizeiermittlungen sowohl gegen die Täter als auch das Opfer kam.
___
PM/RNRed
Bildquelle: pixelio.de | Rike
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer