section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Jetzt ist es fast schon eine beschlossene Sache: Das Museum für Bayerische Geschichte kommt nach Regensburg. Die Stadt wird sich das Projekt einiges kosten lassen, wie auf der öffentlichen Sitzung des Stadtrates gestern, am Dienstag, dem 20.03.2012 beschlossen wurde.


Seit gestern Abend steht nun fest, dass die Stadt Regensburg dem für 2018 geplanten Museum der Bayerischen Geschichte (MdBG), das insgesamt rund 70 Mio Euro kosten wird, einen Zuschuss von rund 20 Mio Euro leisten wird. Damit hat die Stadt Regensburg einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Bewerberstädten. Bereits am 27. März könnte die Sache im Kabinett in trockene Tücher gelegt werden. Regensburg könnte endgültig den Zuschlag für das Museum erhalten.

Keine andere Stadt in Bayern konnte offensichtlich so überzeugen wie Regensburg. Ausschlaggebend waren vor allen Dingen die historische Bedeutung der Stadt, die günstige Verkehrsanbindung sowie die stimmige Konzeption und der zentralen Standort des Museums in der Mitte der Altstadt

Das MdBG soll am Donaumarkt eröffnet werden und "ein Haus der Zukunft für die Geschichte der Gegenwart" werden.

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben