section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Die Regensburger IHK-Delegationen hat sich vor dem Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble für eine Stärkung des Mittelstand im Rahmen von Basel-III ausgesprochen. Jetzt wird in Brüssel über eine stärkere Einbeziehung des Mittelstands diskutiert.

Das große Ziel der IHK Regensburg, der Handwerkskammer, sowie der bayerischen Banken ist es, die Realwirtschaft zu stärken. Nach dieser Prämisse haben sie gemeinsam für den Mittelstands argumentiert und sich für die Umsetzung von Basel-III in europäisches Recht eingesetzt.

Das EU-Parlament strebt durch Basel-III einen stabilen und fairen Bankensektor und unterstützende Finanzierungen für die Realwirtschaft an. Diese Entscheidungen sind von unmittelbarer Bedeutung für die Unternehmen. Diese Komponenten des Basel-III-Pakets sind bereits vom Europäischen Parlament und Europa-Rat einstimmig beschlossen worden. Daher stehen die Chancen gut, dass der Beschluss in europäisches Recht umgesetzt wird.

"Wir konnten unsere Forderungen in den Beschluss des EU-Parlaments einbringen, obwohl sie zunächst außen vor waren", zeigt sich IHK-Geschäftsführer und Finanzexperte Dr. Reinhard Rieger zufrieden. "Jetzt diskutieren wir über ein Basel-III-Paket, das den Mittelstand mitnimmt."

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben