section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Am 13. Juni 2012 nahm die Kripo Regensburg drei junge Männer fest. Sie stehen unter dringendem Tatverdacht, in der Nacht des 2. Juni 2012 einige Raubüberfälle in Regensburg begangen zu haben.

Vor zwei Wochen wurden in der Regensburger Innenstadt mehrere schwere Raubüberfälle gemeldet. Die Kripo Regensburg konnte drei dringend Tatverdächtige festnehmen. Drei Jugendliche im Alter von 16, 17 un9 Jahren haben in der Nacht des 2. Juni 2012 mehrere Raubüberfälle begangen.

Zunächst attackierten die Täter offenbar zwei junge Männer im Alter von 16 und 18 Jahren im Fuchsengang  und raubten ihnen raubten zwei Mobiltelefone sowie einen geringen Geldbetrag.
Noch in derselben Nacht, etwa eine halbe Stunde später, gegen 2.30 Uhr, wurde ein 21-Jähriger von drei Männern in der Malergasse bedroht. Da der Bedrohte kein Geld herausgeben wollte, schlugen die Täter ihm mehrmals mit der Faust ins Gesicht und bemächtigten sich ebenfalls seines Mobiltelefons. Anschließend flüchtete das Trio. Durch die Wucht der Schläge erlitt der Überfallene einen Nasenbeinbruch.

Wieder eine halbe Stunde darauf, gegen 3 Uhr, kam es in der Wahlenstraße zu einem weiteren Raubüberfall. Zwei Studenten wurden von mehreren Männern angegriffen. Gewaltsam entrissen die Täter den beiden Studenten ihre Handies und einen geringen geldbetrag. Einer der beiden Studenten wurde bei dem Überfall leicht verletzt.

Die jugendlichen Räuber wohnen allesamt im Stadtgebiet Regensburg. In ihren Wohnungen konnte die Kripo Regensburg Teile des Diebesgut sicherstellen. In ihren Vernehmungen zeigten sich die drei jungen Männer teilweise geständig. Ein genaues Motiv für ihre Taten gaben sie nicht an. Laut ihren Angaben standen sie zur Tatzeit unter Alkoholeinfluss.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg erließ die Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Regensburg  Haftbefehl gegen den 19-Jährigen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die beiden anderen befinden sich derzeit wieder auf freiem Fuß.

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten

    Eventfilter

    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben