section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
In den letzten Monaten häufen sich die Trickdiebstähle an Geldautomaten durch südosteuropäische Tätergruppierung. Die Diebe gehen dabei immer nach demselben Muster vor. Die Polizei empfiehlt daher beim Geld abheben besonders aufmerksam zu sein.

Es ist immer derselbe Trick, mit dem die Täter ihre Opfer überrumpeln. Der Bankkunde steht vor dem Geldautomaten und hat die EC-Karte eingeführt und auch den PIN eingegeben. Da drängt sich ein Mann zwischen ihn und den Automaten und legt ein Blatt Papier auf den Bildschirm und die Tastatur. Danach lenkt der Täter die verdutzten und meist überraschten Personen ab. Die kurze Ablenkung gibt ihm genug Zeit, um einen Geldbetrag einzugeben. Sobald der Automat das Geld ausgibt, nimmt der Täter es an sich und flüchtet.

Genau diese Vorgehensweise hat sich in den letzten Monaten gehäuft. Zwar ist in der Oberpfalz noch kein Fall bekannt geworden, aber in Ober- und Unterfranken wurden die ersten Fälle vermeldet. Die Polizei hat die Vermutung, dass es sich bei den Tätern um eine bundes- bzw. europaweit agierende südosteuropäische Tätergruppe handelt. Deswegen rät die Polizei dazu, besonders aufmerksam beim Geld abheben zu sein.

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten

    Eventfilter

    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben